Eduard Brüll ist seit Mai 2019 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZEW-Forschungsbereich "Arbeitsmärkte und Personalmanagement". Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der empirischen Arbeitsmarktökonomie und der angewandten Mikroökonometrie. Er erforscht insbesondere Bestimmungsgründe der Löhne und der Lohnungleichheit sowie die Wirksamkeit der Arbeitsmarktpolitik.

Eduard Brüll studierte Betriebswirtschaftslehre an der RWTH Aachen und Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg. Im März 2019 schloss er seine Promotion in Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg ab. In seiner Dissertation befasste er sich mit einem breiten Spektrum von Arbeitsmarktthemen, wie der Erforschung von befristeten Arbeitsverträgen, Analysen zur Entwicklung der Lohnstruktur und Methoden zur Messung von Arbeitsangebotselastizitäten.

Ausgewählte Publikationen

Funktion

Researcher

eduard.bruell@zew.de

Tel.: +49 (0)621 1235-146

Fax: +49 (0)621 1235-225