Ungleichheit und Demografie

Der Forschungsschwerpunkt umfasst

  • Ungleichheit zwischen Männern und Frauen
  • Altersarmut
  • Einwanderung und Sozialstaat

Innerhalb des Forschungsschwerpunkts „Ungleichheit und Demografie“ analysieren wir Ungleichheit aus einer Geschlechterperspektive sowie das Zusammenspiel von Ungleichheit und demografischen Faktoren wie Fertilität, Migration und dem demografischen Wandel. Wir untersuchen, wie finanzielle Anreize, Erwartungen und Geschlechternormen zur Entwicklung von Geschlechterungleichheit über den Lebenszyklus beitragen. Die Lebensverlaufsperspektive ist ebenfalls grundlegend für unsere Forschung zur Altersarmut und den fiskalischen Auswirkungen der Einwanderung. Unsere Arbeit in diesem Forschungsschwerpunkt weist zahlreiche Anknüpfungspunkte zu unserem Forschungsschwerpunkt „Verteilungswirkungen von Steuern und Transfers“ auf.  

Kontakt

Dr. Michaela Slotwinski

Stellvertretende Leitung +49 (0)621 1235-162 Michaela.Slotwinski@zew.de
Zum Profil