1. 19.12.2011 (blu/ybr)
    Gäste am ZEW
    Gastwissenschaftler

    Vom 12. bis 15. Dezember 2011 waren mehrere Wissenschaftler der Sophia University und des National Institute of Advanced Industrial Science and Technology aus Tokio, Japan, als Gastwissenschaftler im ZEW-Forschungsbereich "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement". Toshi H. Arimura (Sophia University), Shiro Takeda (Kantogakuen University/Sophia University), Hakaru Iguchi (Sophia University) und Masato Yamazaki (National Institute of Advanced Industrial Science and Technology) sind erfahrene Forscher auf den Gebieten der CGE-Modellierung, der ökonomischen Analyse von CO2-Märkten und anderen Umweltpolitiken. Im Rahmen des internen "Sophia ZEW Workshop on Energy and Climate Policy" stellten sie am 13. Dezember gemeinsam mit ZEW-Wissenschaftlern ihre aktuellen Arbeiten vor. Der Workshop bot somit eine herausragende Gelegenheit für einen wissenschaftlichen Austausch im Bereich der Energie- und Klimapolitik aus der Sicht unterschiedlicher internationaler Standpunkte.

    Weiterlesen

  2. 16.12.2011 · ZEW (msc/ybr)
    Nachgefragt
    Kreditwürdigkeit

    Ratingagenturen gelten als mitschuldig an der Finanzkrise, da sie hochspekulative Wertpapiere lange Zeit zu positiv bewertet haben. Darüber hinaus stehen sie im Rahmen der europäischen Schuldenkrise in der Kritik, da sie die Bonität verschiedener Länder herabstuften und diese dadurch zusätzlich unter Druck gerieten. Nun hat die EU Kommission Vorschläge zur Regulierung der Ratingagenturen vorgestellt. Prof. Dr. Michael Schröder bewertet die geplanten Maßnahmen.

    Weiterlesen

  3. 13.12.2011 · ZEW (wfr)
    Standpunkt

    Die Sünden der Problemländer des Euro-Raums zu Recht an den Pranger zu stellen, ist weitaus beliebter als ihre Anstrengungen, auf den Pfad der finanzpolitischen Tugend zurückzukehren, zu würdigen. Diese Bemühungen können sich sehen lassen. Dazu hat der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in seinem jüngsten Jahresgutachten Berechnungen veröffentlicht.

    Weiterlesen

  4. 05.12.2011 · ZEW (ggr)
    Veranstaltungsreihen
    Euroraum | Öffentliche Schulden | Währungskrise | Wirtschaftswachstum
    Wolfgang Franz

    ZEW-Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz stellte im Rahmen der Reihe "Wirtschaftspolitik aus erster Hand" das neue Jahresgutachten 2011/2012 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung vor. Vor dem Hintergrund der Verschuldungs- und Eurokrise stießen die Vorträge auf großen Zuspruch. Die Vortragsveranstaltungen fanden in den Landesvertretungen von Baden-Württemberg in Berlin und Brüssel, in der BW-Bank in Stuttgart und bei der EnBW in Karlsruhe statt.

    Weiterlesen

  5. 01.12.2011 · ZEW (ibe/ybr)
    Informationswirtschaft
    IKT | EU-Kommission

    Am 24. und 25. Oktober 2011 richtete das ZEW gemeinsam mit der OECD den dritten ICTNET-Workshop in Mannheim aus. Der Workshop befasste sich insbesondere mit Fragestellungen zu IKT-basierten Innovationen, Produktivität und Wachstum. ICTNET ist ein von der EU-Kommission, Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien, im 7. Forschungsrahmenprogramm finanziertes Netzwerk. Es verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen Ökonomen insbesondere aus Europa zu fördern, die auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) forschen.

    Weiterlesen

  6. 28.11.2011 (ybr)
    Personalien
    Arbeitsmarkt | Award | ZEW

    Für ihre im Jahr 2010 abgeschlossene Dissertation "Employment Dynamics and Heterogeneous Labor Markets: An Analysis with Linked Employer-Employee and Company Data" hat Dr. Susanne Steffes den Constantin-von-Dietze-Preis der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg erhalten. Der Preis wurde im Rahmen der feierlichen Eröffnung des Akademischen Jahres am 26. Oktober 2011 von Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer und dem Stifter des Preises Dr. Thomas Schäuble, Vorstand der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, übergeben. In ihrer Arbeit hat Susanne Steffes anhand neuer Datensätze untersucht, wie flexibel der deutsche Arbeitsmarkt in den Jahren 1996 bis 2005 war. Susanne Steffes ist Wissenschaftlerin im Forschungsbereich "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung" des ZEW.

    Weiterlesen

  7. 24.11.2011 (ybr)
    Termine und Nachrichten

    Alicia Robb, Ph.D., ist vom 7. bis 9. Dezember 2011 Gastwissenschaftlerin im ZEW-Forschungsbereich "Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung". Sie ist Senior Research Fellow an der Kauffman Foundation und an der University of California. Frau Robb ist verantwortlich für den Kauffman Firm Survey, eine jährliche Befragung von Unternehmensgründungen in den Vereinigten Staaten. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Gründungsforschung, unter anderem beschäftigt sie sich mit der Finanzierung von Gründungen. Während Ihres Besuchs am ZEW wird sie zusammen mit ZEW-Wissenschaftlern zu den Unterschieden zwischen deutschen und US-amerikanischen Unternehmensgründungen arbeiten.

    Weiterlesen

  8. 23.11.2011 · ZEW (ybr)
    Strengthening Macroeconomic Policies (MPS+)
    Weiterbildung | Wissenstransfer & Weiterbildung | ZEW | Weiterbildung | Strengthening Macroeconomic Policies (MPS+)

    Mitte November haben 23 Teilnehmer erfolgreich den Weiterbildungskurs "Strengthening Macroeconomic Policies" (MPS+) am ZEW in Mannheim abgeschlossen. Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) führt dieses Weiterbildungsprogramm bereits zum dritten Mal im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH durch. Bei der Abschlussveranstaltung am 18. November konnten die Geschäftsführer des ZEW, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz und Thomas Kohl, allen Teilnehmern ihre Zertifikate überreichen.

    Weiterlesen

  9. 21.11.2011 (ybr)
    Forschung

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gab Ende 2010 für jede Branche mit einem allgemeinverbindlichen Mindestlohn Studien zu dessen Wirkungen auf Beschäftigung, Arbeitnehmerschutz und Wettbewerb in Auftrag. Die Studien zum Dachdeckerhandwerk und zur Abfallwirtschaft entstanden am ZEW.

    Weiterlesen

  10. 18.11.2011 · ZEW (mkm/ybr)
    SEEK
    Online-Dienst | SEEK

    Das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, veranstaltete am 20. und 21. Oktober 2011 gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität, Linz (Österreich), einen Workshop im Rahmen des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) zum Thema "Entry, Pricing, and Consumer Search in Online Markets". Der Workshop bot eine Plattform, um aktuelle wissenschaftliche Arbeiten zu diskutieren, die sich mit Onlinemärkten, Firmenstrategien und Konsumentenverhalten beschäftigen. Vierzehn Teilnehmer von internationalen Universitäten stellten ihre Forschungsprojekte im Bereich der Online-Märkte vor.

    Weiterlesen

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de