Fokus der Nachwuchsforschungsgruppe:

  • Angewandtes Marktdesign und Industrieökonomik
  • Öffentliche Ordnung und Regulierung
  • Innovation und F&E
  • Bürokratie und öffentliches Management

Die öffentliche Beschaffung bezeichnet den Einkauf von Produkten, Dienst- und Bauleistungen im Auftrag von Regierungsbehörden, welche diese für ihr Tagesgeschäft, zur Schaffung öffentlicher Güter und für soziale Sachleistungen zugunsten der Bürgerinnen und Bürger benötigen. Diese Art der öffentlichen Ausgaben rückte in den letzten Jahren zunehmend ins Zentrum der Aufmerksamkeit sowohl der Wissenschaft als auch der Politik. Das liegt daran, dass die öffentliche Beschaffung

  • von großer ökonomischer wie sozialer Relevanz ist, da sie einen bedeutenden Anteil der wirtschaftlichen Nachfrage ausmacht sowie entscheidende Herausforderungen umfasst, die Auswirkungen auf den Alltag der Bürgerinnen und Bürger haben;
  • zunehmend von vielen Regierungen als indirektes politisches Handlungsinstrument genutzt wird;
  • als Schauplatz zur Analyse wesentlicher Wirtschaftsphänomene (wie Korruption, geheime Absprachen, Informationsasymmetrien) und zur Bewertung der Regierungsleistung dient.

Die Nachwuchsforschungsgruppe „Öffentliche Beschaffung“ beschäftigt sich vor allem mit aktuellen Fragen des öffentlichen Beschaffungswesens, die sich an der Schnittstelle zwischen öffentlicher Finanzwirtschaft und Industrieökonomik befinden. Hauptziel ihrer Arbeit ist es, mithilfe des in zunehmendem Maße verfügbaren und umfassenden Datenmaterials eine empirische Evaluation vorzunehmen, einerseits von öffentlichen Beschaffungsplänen – sodass für die Gesellschaft ein größtmöglicher Nutzen entsteht (Einsparungen für Steuerzahler/innen und/oder Verbesserung von Dienstleistungen) – andererseits von politischen Maßnahmen, die die Marktmacht der Regierung als Instrument der gesellschaftlichen Entwicklung einsetzen.


Kontakt

Nachwuchsforschungsgruppenleitung

Tel.: +49 (0)621 1235-328

leonardo.giuffrida@zew.de

Team

Researcher

Tel.: +49 (0)621 1235-306

Matilde.Cappelletti@zew.de

Researcher

Tel.: +49 (0)621 1235-343

Adriano.DeLeverano@zew.de