1. 17.01.2022 · ZEW (tbk/mcz/deg)
    Forschung
    Corona-Virus | Sozialstaat | Private Haushalte | Sozialpolitik; Implementierung und Wirkungen von Sozialhilfeprogrammen | staatliche Hilfe | Sozialhilfeempfänger | Sozialhilfe
    Das Balkendiagramm zeigt die Inanspruchnahme von Unterstützung aufgeschlüsselt nach Art des finanziellen Verlusts

    Ein Viertel der Privathaushalte erlitt zum Höhepunkt der zweiten Welle der Corona-Pandemie einen Einkommensrückgang. Bezieht man Vermögensverluste mit ein, waren rund 43 Prozent der deutschen Haushalte von finanziellen Verlusten betroffen. Unter letzteren nahm knapp ein Viertel sozialpolitische Unterstützungen in Anspruch.

    Weiterlesen

  2. 05.01.2022 · ZEW (ran/rha)
    Forschung
    Digitale Ökonomie | Soziale Netzwerke
    Mann sitzt vor geöffnetem Laptop und hebt die Hände

    Hass und Hetze finden auf den Sozialen Medien weite Verbreitung. Nutzer setzen sich im Netz fast ungehemmt über Regeln und Strafgesetze hinweg und beleidigen, verleumden oder bedrohen Personen. Um dagegen vorzugehen, gilt in Deutschland seit 2017 das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG). Die Regelung zur Verringerung von Hasskriminalität im Netz wirkt, wie eine aktuelle Studie des ZEW Mannheim belegt.

    Weiterlesen

  3. 05.01.2022 · ZEW (dsb/lfi/csp/sel)
    Forschung
    Steuerwettbewerb | Standortwettbewerb | Steuerpolitik | OECD | Körperschaftsteuer | Unternehmensbesteuerung
    Bild einer Frau beim Berechnen der Steuer.

    In einer globalisierten und digitalisierten Wirtschaft steigt die Mobilität von Kapital und Arbeit, was den Steuerwettbewerb weltweit fördert – ein steuerlicher Unterbietungswettbewerb bei der Körperschaftsteuer ist bis heute zu beobachten. Entgegen diesem Trend stagniert die effektive Einkommensteuerbelastung eines hoch qualifizierten Arbeitnehmers (Nettoeinkommen 100.000 EUR) erkennbar, begleitet von einem teilweisen Anstieg der Spitzensteuersätze – ähnlich einer Vermögensabgabe für Spitzenverdiener. In der Zukunft könnte allerdings die Besteuerung von hochqualifizierten, mobilen Arbeitskräften aufgrund des enormen Digitalisierungsschubs durch die Corona-Pandemie an Bedeutung gewinnen. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Studie des ZEW Mannheim gemeinsam mit der Universität Mannheim und der Universität Kiel.

    Weiterlesen

  4. 16.12.2021 · ZEW (cra/sel)
    Forschung
    Maschinenbau | Verarbeitendes Gewerbe | FuE | Forschungsförderung
    Kreisdiagramm zur Veranschaulichung der Nutzung von Forschungszulagen im Maschinenbau.

    Deutlich die meisten Anträge aus der Wirtschaft zur Forschungszulage stammen bislang von Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, im verarbeitenden Gewerbe ist es sogar jeder dritte. Fast alle befragten Unternehmen mit Anträgen planen, die zusätzlichen Mittel für die Stärkung ihrer Forschungsaktivitäten einzusetzen. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des ZEW Mannheim und des VDMA. Zugleich machen viele an sich förderfähige Unternehmen von der steuerlichen Forschungsförderung bisher noch keinen Gebrauch oder ihnen fehlen Informationen über Verfahren, konkreten Antragsaufwand und Ertrag, so die Erkenntnis aus der Studie. Ziel muss es daher sein, die Informationsarbeit zu verstärken und konkrete Hilfestellungen für Unternehmen im Antrags- und Genehmigungsverfahren zu bieten. Hinzu kommt Optimierungsbedarf bei der Abgrenzung der förderfähigen FuE-Aufwendungen.

    Weiterlesen

  5. 15.12.2021 · ZEW (tkn/tri/sel)
    Forschung
    Marktdesign | Optimale Verteilung
    Symbolbild von drei Kindern in der Kita.

    Ein akuter Mangel an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten in Deutschland, komplizierte Anmeldeverfahren und intransparente Vergabekriterien: Das führt zu beruflicher Planungsunsicherheit für Eltern und deren Arbeitgebern, zu Benachteiligungen bildungsferner Haushalte und zu vermeidbarem Verwaltungsaufwand für Kita-Personal. Ein neues Verfahren, das von Ökonomen des ZEW Mannheim, der Universität Münster und der University of Oxford pilotiert wird, baut auf der „Theorie der stabilen Verteilungen“ auf und macht so eine schnelle, faire und transparente Platzvergabe möglich.

    Weiterlesen

  6. 14.12.2021 · ZEW (cmb/fhe/sel)
    Forschung
    EZB | Euroraum | Staatsanleihe
    Fotoaufnahme der EZB in Frankfurt als Symbolbild.

    Die EZB steht vor der Entscheidung über die Zukunft ihrer Anleihekaufprogramme. Eine neue Studie des ZEW Mannheim mit Unterstützung der Brigitte Strube Stiftung hat die Länderaufteilung der Käufe im Zeitverlauf untersucht. Dabei zeigt sich, dass die EZB seit Beginn der Pandemie die Anleihen von Zypern, Italien, Slowenien, Spanien und Irland in ihren beiden Kaufprogrammen PSPP und PEPP deutlich übergewichtet hat. Das PSPP ist das ältere Programm und seit 2015 aktiv während das PEPP als Krisenprogramm zu Beginn der Pandemie im März 2020 aufgelegt worden ist. Die Abweichungen der Länderkäufe vom Referenzmaßstab des EZB-Kapitalschlüssels sind in diesem Jahr geringer als im Jahr 2020.  War Italien im ersten Jahr der Pandemie im PEPP noch mit 13,1 Prozent stark übergewichtet, lag die Abweichung von Januar bis September 2021 nur noch bei plus 2,5 Prozent.

    Weiterlesen

  7. 08.12.2021 · ZEW (rge/she/sel)
    Forschung
    Windenergieanlage | Wahlen | Stromtarif | Erneuerbare Energien | Klimaforschung | Energiepolitik
    Foto eines Dorfes im Grünen mit Windrädern im Hintergrund.

    Die Präferenz für Grünstromtarife geht zurück, wenn ein Windrad in unmittelbarer Nähe aufgestellt wird. Dies ist ein zentrales Resultat einer Studie des ZEW Mannheim gemeinsam mit der französischen Hochschule Mines ParisTech und der Universität Mannheim. „Unsere Ergebnisse unterstreichen die Dringlichkeit, die Gesellschaft für den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien zu gewinnen, denn sonst wird Deutschland die Klimaziele nicht erreichen“, fasst ZEW-Wissenschaftler Dr. Robert Germeshausen, einer der Autoren der Studie, zusammen.

    Weiterlesen

  8. 07.12.2021 · ZEW (ssi/hsh/deg)
    Forschung
    Einkommensverteilung | Soziale Ungleichheit | Fiskalpolitik | Kindergeld | Sozialpolitik
    Das Reichstagsgebäude im Hintergrund, Europa- und Deutschland-Fahne im Vordergrund

    Die von der Ampel-Koalition geplante Steigerung des Mindestlohns und die Einführung einer Kindergrundsicherung wirken sich vor allem für Geringverdiener finanziell positiv aus. Beide Maßnahmen führen zu Einkommenszuwächsen bei bis zu zehn Millionen Deutschen, wie das ZEW Mannheim für die Süddeutsche Zeitung berechnet hat. Die Berechnungen basieren auf dem ökonomischen Modell ZEW-EviSTA sowie den Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP).

    Weiterlesen

  9. 06.12.2021 · ZEW (fpf/deg)
    Forschung
    Ausbildung | Studium | Bildungserfolg | Bildungsforschung
    Studierende sitzen in einem Hörsaal und schreiben.

    Etwa jeder vierte Studierende in Deutschland bricht das Bachelorstudium und rund jeder sechste das Masterstudium ab. Obwohl viele der Betroffenen nach dem Abbruch eine Berufsausbildung starten, hat der Umweg über die Uni negative finanzielle Folgen für Fiskus und für die Abrechenden selbst, ergibt eine aktuelle Studie des ZEW Mannheim. Zum einen wird ein Abbruch für die öffentlichen Haushalte zum Minusgeschäft: Im Vergleich zu Abiturienten, die direkt eine Ausbildung absolviert haben, übersteigen bei einem Studienabbruch die staatlichen Ausgaben die zu erwartenden Erträge aus Steuern und anderen Abgaben über die folgenden 40 Jahre des Erwerbslebens. Zum anderen ergibt sich für die Abbrechenden im Vergleich zur Referenzgruppe eine negative individuelle Bildungsrendite.

    Weiterlesen

  10. 29.11.2021 · ZEW (pab/kso/deg)
    Forschung
    Berufliche Integration | Soziale Integration | Internationale Migration | Migrationspolitik | Migrationsforschung | Flüchtlinge
    Balkendiagramm zum Zusammenhang aktiver Ehrenamtsgruppen und Kontakt der Geflüchteten.

    Die deutsche Zivilgesellschaft hat nach dem Herbst 2015 bei der Integration von Geflüchteten eine wichtige Rolle gespielt. In Landkreisen, wo aktive Ehrenamtsgruppen existierten, kamen Geflüchtete häufiger in Kontakt mit Deutschen, verfügen über bessere Deutschkenntnisse und berichten über eine höhere Lebenszufriedenheit. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Analyse des ZEW Mannheim.

    Weiterlesen

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de