Das ZEW-Netzwerk „Immobilienmärkte und Kapitalmärkte“ (ReCapNet) untersucht die Wechselwirkungen zwischen Immobilienmärkten und Kapitalmärkten. Am 14. und 15. November 2019 veranstaltet das ZEW in Mannheim die elfte Konferenz des Netzwerkes.

Schwerpunkt der diesjährigen Konferenz ist das Thema „Real Estate Asset Pricing“. Erwünscht sind Beiträge zu den oben genannten Themen oder solchen an der Schnittstelle von Immobilienfinanzierung und -ökonomik.

Mögliche Themen sind:

  • Risikofaktoren und Immobilienrenditen im Querschnitt
  • Volatilitätskennzahlen für Immobilienportfolios
  • Integration von Aktien, Anleihen und Immobilien
  • Immobilienpreisdynamik
  • Verhaltensaspekte im Real Estate Asset Pricing
  • Big Data und maschinelles Lernen

    Alle Autoren/-innen, deren Papier akzeptiert wurde, haben die Möglichkeit, ihre Arbeit für eine Sonderausgabe im Journal of Real Estate Finance and Economics einzureichen. Die Auswahl der Papiere erfolgt auf Grundlage eines wettbewerbsorientierten Review-Verfahrens. Wir begrüßen sowohl Beiträge von etablierten als auch von Nachwuchswissenschaftlern/-innen.

    Hauptredner

    Jacob Sagi

    University of North Carolina, USA

    Wissenschaftlicher Beirat

    Shaun Bond

    University of Cincinnati, Vereinigte Staaten

    Piet Eichholtz

    Maastricht University, Niederlande

    Marc Francke

    Universiteit van Amsterdam und Ortec Finance, Niederlande

    John Glascock

    University of Connecticut, Vereinigte Staaten

    Ong Seow Eng

    National University of Singapore

    Felix Schindler

    Steinbeis Hochschule Berlin (SHB) und ZEW

    Steffen Sebastian

    Universität Regensburg und ZEW

    Bertram Steininger

    KTH Royal Institute of Technology Stockholm, Schweden

    Peter Westerheide

    BASF SE, Ludwigshafen und ZEW

    Bitte schicken Sie Ihr vollständiges, englischsprachiges Papier an recapnet@zew.de. Gültige Einreichungen sollten Folgendes beinhalten:

    • Eine PDF-Version des Papiers; bitte entfernen Sie alle Informationen, die einen Rückschluss auf Ihre Identität zulassen (z.B. Metadaten einer Datei, Danksagungen; Institutsreferenzen)
    • Ihre vollständigen Kontaktdaten am Ende der E-Mail
    • Eine Angabe, ob Sie daran interessiert sind, Ihre Arbeit für die Sonderausgabe einzureichen. Dies ist unverbindlich und hat keinen Einfluss auf Ihre Chancen, für die Konferenz akzeptiert zu werden.

    Einreichungsfrist: 14. Juli 2019

    Benachrichtigung über die Annahme: 30. August 2019

    Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro für Wissenschaftler/innen und 250 Euro für Personen aus der Praxis. Auf Antrag übernimmt das ZEW die Reisekosten für Redner/innen und Diskussionsteilnehmer/innen, deren Papier angenommen wurde. Die Unterbringungskosten von Rednern/-innen und Diskussionsteilnehmern/-innen trägt das ZEW. Für weitere Informationen stehen Ihnen die Organisatoren gern zur Verfügung.

    Ausgewählte Artikel

    Standort

    Termin

    14.11.2019 - 15.11.2019

    Veranstaltungsort

    ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

    L 7, 1 68161 Mannheim

    Organisatorischer Kontakt

    Dateien zum Download