Zwei Jahre lang arbeiteten das ZEW Mannheim und die Klimastiftung für Bürger an einem Dialogangebot für junge Menschen: das Planspiel Klimakabinett. Im Spiel wird anschaulich simuliert, wie Deutschland klimaneutral werden kann, aber auch welche Herausforderungen es dabei zu meistern gilt. Nun ist das Planspiel fertig und kann täglich bei der Klima Arena in Sinsheim gebucht werden.

Foto des Planspiels des ZEW Mannheim und die Klimastiftung für Bürger.
Nach zwei Jahren ist das Dialogangebot für junge Menschen fertig: Ein Planspiel zur anschaulichen Simulation, wie Deutschland klimaneutral werden kann und welche Herausforderungen bevorstehen.

Mittwochnachmittag in Sinsheim. Rund zwanzig Schüler/innen eines Wirtschaftsgymnasiums teilen sich in Gruppen auf: Wer will ins Umweltministerium oder Kanzleramt? Wer ist für den Verkehr, die Wirtschaft oder das Innenministerium zuständig? Anschließend lesen die Schüler/innen die Infomaterialien durch und das Planspiel Klimakabinett kann starten, jede/r übernimmt eine aktive Rolle aus dem Klimakabinett . Wie das reale Klimakabinett setzt das Planspiel bei der Herausforderung an, die CO₂-Emissionen der Bundesrepublik Deutschland zu reduzieren. Die vertraglichen Pflichten gegenüber dem Pariser Klimaabkommen und den europäischen Partnern müssen eingehalten werden. Die Schülerinnen und Schüler können so im Planspiel spielerisch die Arbeit des Klimakabinetts und die komplexen Aushandlungsprozesse erfahren.

„Nicht zuletzt als Reaktion auf Fridays for Future wollten wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit geben, klimapolitische Entscheidungen selbst nachzuvollziehen. So entstand das Planspiel Klimakabinett in Zusammenarbeit mit Partnern, die sich durch langjährige Erfahrung im Bereich der Nachhaltigkeitsdidaktik auszeichnen“, erläutert ZEW-Projektleiter Dr. Marc Frick vom Forschungsbereich „Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement“. Das Planspiel basiert dabei auf wissenschaftlichen Grundlagen und ist auch aus mehreren Projekten auf Basis von Förderlinien des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hervorgegangen.

Wie wird Deutschland klimaneutral?

Damit Deutschland bis 2045 klimaneutral wird, müssen schwierige Interessenskonflikte abgewogen, die Funktionsweise unterschiedlicher Maßnahmen verstanden und zentrale Weichenstellungen beschlossen werden. Das geschieht auf Grundlage von aktuellen wissenschaftlichen, insbesondere klimaökonomischen Erkenntnissen. Ziel ist es, eine Vision eines nachhaltigen und gleichzeitig wettbewerbsfähigen Landes zu entwerfen.

Das Planspiel bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich mit aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen auseinanderzusetzen, verschiedene Handlungsoptionen kennenzulernen sowie nationale Entscheidungsprozesse und Strukturen nachzuvollziehen. Weiterhin vermittelt das Planspiel unterschiedliche Sichtweisen auf die Themen Klimapolitik und Nachhaltigkeit bis hin zu einer Reflexion über die Frage, wie sich jede und jeder selbst einbringen kann. 

Weitere Informationen zum Planspiel Klimakabinett und Buchungsmöglichkeit bei der Klima Arena Sinsheim

Verwandte Veranstaltungen

Datum

29.09.2021

Schlagworte

Planspiel | Klima

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de