Der eintägige internationale SEEK-Workshop beschäftigt sich aus makroökonomischer Perspektive mit Fragen der Substitution zwischen sauberer und schmutziger Produktion (z.B. zwischen sauberen und schmutzigen Energie-Inputs oder zwischen sauberen und schmutzigen Produktionsprozessen). Ziel des Workshops ist es, sowohl die theoretische und politische Relevanz des Themenfelds als auch die damit verbundenen Herausforderungen der empirischen Analyse zu diskutieren. Der Workshop beinhaltet ausschließlich Vorträge geladener Redner.

Der Workshop wird im Rahmen des Forschungsprogramms "Strengthening Efficiency and Competitiveness in the European Knowledge Economies" (SEEK) gemeinsam vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mit Chris Papageorgiou (IWF) organisiert.

Eine Teilnahme am Workshop ist nur mit Einladung möglich. Die Zahl der Workshop-Teilnehmer ist begrenzt.

  • Philippe Aghion (Harvard University, Vereinigte Staaten, per Videokonferenz)
  • Lucas Bretschger (ETH Zürich, Schweiz)
  • Conny Olovsson (IIES Stockholm University, Schweden)
  • Pietro Peretto (Duke University, Vereinigte Staaten)
  • Michael Schymura (ZEW)
  • Sjak Smulders (Tilburg University, Niederlande)

  • Chris Papageorgiou (Internationaler Währungsfonds, Vereinigte Staaten)
  • Marianne Saam (ZEW)
  • Patrick Schulte (ZEW)
  • Ulrike Merkel (ZEW)
Termin

21.09.2012 | 08:45 bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Kontakt

Senior Researcher