Exzellente Forschungsergebnisse allein reichen nicht mehr aus. Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler müssen vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Deshalb gilt es Weiterbildungsmöglichkeiten zu schaffen, um notwendige Soft Skills möglichst praxisnah zu erlernen. Vor allem, weil dieses Kompetenzfeld in Doktorandenprogrammen der verschiedensten wissenschaftlichen Disziplinen häufig vernachlässigt wird. Das Leibniz-Qualifizierungsprogramm "Soft Skills für den wissenschaftlichen Nachwuchs der Leibniz-Gemeinschaft - insbesondere für Wissenschaftlerinnen" setzt an diesem Punkt an und ermöglicht es jungen Forschenden, ihre Soft Skills aufzubauen bzw. weiterzuentwickeln. Im Fokus stehen vor allem Führungs- und Kommunikationskompetenzen. Die gemeinsame Weiterqualifizierung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern ermöglicht zudem den instituts- und disziplinübergreifenden Austausch sowie eine Vernetzung innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft.

Referenten

Die Anmeldungen für diese Veranstaltung erfolgt über den "anmelden"-Button auf dieser Seite. Nach Eingang der Anmeldung wird diese als verbindlich gebucht. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Personen.

Dieses Seminar ist aufgrund einer sehr hohen Nachfrage leider ausgebucht. Sollten Sie Interesse haben, können Sie sich bei den genannten Ansprechpartnern in die Warteliste aufnehmen lassen. Das Seminar findet im kommenden Jahr jedoch erneut statt.

  • Elemente der Moderationstechnik
  • Fragetechniken und Interventionen in Moderationen
  • Umgang mit schwierigen Situationen in Workshops, Sessions oder Diskussionen

Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt. Daher ist für jede Veranstaltung nur eine Anmeldung pro WGL-Institut möglich. Frei werdende Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Teilnahmegebühr: Die Seminare des Leibniz-Qualifizierungsprogramms (inklusive Pausen- und Veranstaltungsgetränke sowie Mittagessen) sind für Mitarbeitende der Leibnizinstitute kostenfrei. Fahrt- und Übernachungskosten sind von den Teilnehmern bzw. deren Instituten zu tragen.

Barbara Hey ist seit 1999 Trainerin und Beraterin am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung. Sie studierte BWL und Psychologie in Deutschland und Großbritannien. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte umfassen die Themen Präsentation, Moderation, Kommunikation und Führung. Barbara Hey trainiert, coacht und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Führungskräfte aus der Wirtschaft. Ihr Buch "Präsentieren in Wissenschaft und Forschung" ist im Februar 2011 erschienen.

Standort

Termin

04.10.2011 - 05.10.2011 | 9:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung

L 7, 1 68161 Mannheim

Meinungen