Unternehmen gehen Kooperationen ein, um ihr Leistungsangebot zu verbessern, neue Produkte und Dienste zu entwickeln, gemeinsame Infrastrukturen für den Einkauf oder Vertrieb zu nutzen und damit Kosten zu sparen oder um Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Die Formen der Kooperation reichen dabei von "völlig informell" bis hin zum langfristig und strategisch ausgerichteten "Business Partnering". Gerade in der Kultur- und Kreativwirtschaft, die sich durch viele kleine Unternehmen und Selbstständige auszeichnet und deren Dienste häufig von Unternehmen aus anderen Branchen nachgefragt werden, können Kooperationen eine wichtige Rolle für den Unternehmenserfolg spielen.

Wir stellen Ihnen aktuelle Projektergebnisse zum Thema Kooperationen in der Kultur- und Kreativwirtschaft vor. Erfahrungsberichte geben einen Einblick in die Praxis und zeigen, worauf es beim erfolgreichen Kooperieren ankommt.

Gemeinsam mit Ihnen diskutieren wir, in welchen Phasen und Unternehmensbereichen welche Form der Kooperation geeignet ist, welche Faktoren deren Erfolg fördern und welche Hindernisse zu überwinden sind.

Registrierung

Online-Anmeldung

Der Workshop findet im Rahmen des Projekts "Stand und Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland" statt, welches das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) im Auftrag des BMWi durchführen. Zu Beginn des Worskhops werden das Projektteam und geladene Gäste in das Thema einführen, um dann nach der Mittagspause zu einem sogenannten World Café, in dem die Teilnehmer einzelne Thesen in Gruppen diskutieren, einzuladen. Gegen 16:30 Uhr klingt der Workshop nach einer Zusammenfassung der Ergebnisse aus.

Termin

24.06.2014 | 10:30-16:30 Uhr

Veranstaltungsort

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)Scharnhorststraße 3710115 BerlinZugang über Tor 1 zu Konferenzraum 2

Kontakt

Stellvertretende Leitung