Um Ansatzpunkte zu finden, wie das Ziel des späteren Rentenzugangs aus Beschäftigung heraus weiter voran gebracht werden kann, arbeitet die Studie die aktuelle Lage der Älteren am deutschen Arbeitsmarkt auf und zeigt, welche Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Arbeitsmarktintegration dieser Gruppe förderlich sind. Hierbei geht es sowohl um die Handlungsmöglichkeiten der Unternehmen als auch um geeignete Instrumente der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik. Die Studie widmet sich auch den möglichen Folgen zweier zentraler arbeitsmarkt- und sozialpolitischer Reformvorhaben der Bundesregierung – der abschlagsfreien „Rente mit 63“ für besonders langjährig Versicherte und der Einführung eines allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns.

Auftraggeber

Die Familienunternehmer - ASU e.V. , Berlin , DE

Projektzeitraum

01.04.2014 - 31.08.2014

Kontakt
Projektteam

Prof. Dr. Holger Bonin (Leitung)