Das von der Robert Bosch Stiftung ermöglichte Projekt "Sustainable Partners - Partners for Sustainability: Emerging Emission Trading Schemes in PRC" strebte eine enge und nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der Abteilung "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und dem "Institute of Energy, Environment, and Economy (IEEE)" der Tsinghua Universität an. Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Zusammenarbeit stand die Regulierung von Treibhausgasemissionen auf Basis von Emissionshandelssystemen. Neben dem IEEE wurden weitere 'lokale' chinesische Partner, die individuell an regionalen Emissionshandelssystemen arbeiteten, mit eingebunden. Die Schaffung regionaler chinesischer Emissionshandelssysteme in Form von Pilotprojekten war ein wichtiger Schritt auf dem Weg einer effizienten und effektiven Regulierung von Treibhausgasemissionen in China. Die deutschen, bzw. europäischen, Erfahrungen mit dem Europäischen Emissionshandelssystem (EU-EHS) konnten helfen den ökonomischen und ökologischen Erfolg der chinesischen Ansätze zu begünstigen.

Auftraggeber

Robert Bosch Stiftung GmbH , Stuttgart , DE

Projektzeitraum

18.05.2012 - 15.01.2015

Kontakt
Projektteam

Benjamin Johannes Lutz (Leitung)

Kooperationspartner

Tsinghua University, Beijing, CN
Fudan Universität Shanghai, Shanghai, CN
Xiamen University, Fujian Province, CN