In diesem vom Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF) geförderten Projekt werden Kosten und Erträge von Fachwechsel und Studienabbruch erforscht. Im Projekt werden Bildungs- und Erwerbsverläufe von Studierenden, die ihr Studium abbrechen oder einen Fachwechsel vornehmen, beschrieben und verglichen mit Studierenden, die ihr Studium ohne Fachwechsel absolvieren. Aufbauend auf dieser Untersuchung analysiert das Projekt mit dem ZEW Mikrosimulationsmodell des deutschen Steuer- und Transfersystems, welche fiskalischen und individuellen Kosten und Erträge mit Fachwechsel und Studienabbruch verbunden sind. Ferner wird erforscht, inwieweit Fachwechsel und Studienabbruch bereits davon abhängen, dass Studierende mit Beginn des Studiums ihr Wunschfach studieren konnten. Die Untersuchung soll für alle Studierende und zudem getrennt für verschiedene Fachrichtungen, darunter MINT-Fächer, Geisteswissenschaften und Lehramt, durchgeführt werden. Im Herbst 2019 ist am ZEW ein internationaler Workshop zum Thema „Fachwechsel und Studienabbruch – empirische und theoretische Analysen“ geplant.

Ausgewählte Publikationen