In regelmäßigen Abständen präsentieren und diskutieren externe Forschende gemeinsam mit ZEW-Wissenschaftlern/-innen aktuelle Forschungsergebnisse aus den Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften. Unsere Seminarreihen bieten hierfür eine ideale Plattform.

In einem circa zweiwöchigen Rhythmus geben ZEW-Wissenschaftler/innen und externe Vortragende Einblicke in den Forschungsstand ausgewählter Fachgebiete und Forschungsprojekte. Die Seminarreihe bietet die Möglichkeit, Forschungsarbeiten in einem frühen Stadium vorzustellen, Lösungsansätze zu präsentieren und Probleme mit den Teilnehmenden zu diskutieren.

Organisiert werden die Seminare von den einzelnen ZEW-Forschungseinheiten. Die Veranstaltungen finden am ZEW statt und richten sich an Forschende des ZEW und der Universität Mannheim.

Das Decarbonization Seminar bringt Referenten/-innen und Teilnehmende aus Wissenschaft und Praxis zusammen, um die neuesten Erkenntnisse und Herausforderungen im Zusammengang mit dem Übergang zu einer kohlenstoffarmen Energiewirtschaft zu diskutieren. Die im Seminar behandelten Themen umfassen die Ökonomie und das Management nachhaltiger Energietechnologien im Energiesektor, umweltfreundliche Dienstleistungen für den Energietransport und kohlenstofffreie Fertigungsprozesse.

Die Sessions finden am Montag üblicherweise zwischen 16:00 und 17:15 Uhr als virtuelle Veranstaltungen im Workshop-Format statt. Wenn Sie über neue Informationen zum Seminar informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte über dieses Formular in die Verteilerliste ein. Auf diesem Weg werden auch die Links zur Registrierung für die Veranstaltungen des Seminars verschickt. Das Seminar wird gemeinsam vom Mannheimer Institut für Sustainable Energy Studies (MISES) und dem ZEW Mannheim ausgerichtet. Das Organisationsteam besteht aus Gunther Glenk (MISES)Marion Ott (ZEW) und Nikolas Wölfing (MISES & ZEW).

Die Environmental Economics Brownbag Seminar-Reihe wird gemeinsam vom ZEW und den Universitäten Mannheim und Heidelberg organisiert. Das Seminar bringt Umwelt- und Ressourcenökonomen/-innen aus der gesamten Metropolregion sowie externe Referenten/-innen zusammen, um ihre aktuellen Arbeiten vorzustellen und zu diskutieren. Das Seminar findet in der Regel einmal im Monat statt. Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die Seminarreihe schafft eine Plattform für Wissenschaftler/innen, sich zu aktuellen Forschungsthemen im Bereich der angewandten Ökonomie auszutauschen. Hierzu präsentieren internationale Forschende ihre aktuellen Arbeiten und diskutieren diese mit den Teilnehmenden.

Die englischsprachigen Vorträge richten sich an Wissenschaftler/innen sowie an Studierende und finden während der Vorlesungszeiten mittwochs von 15 bis 16:15 Uhr statt.

Das Mannheim Applied Seminar wird gemeinsam vom ZEW und der Universität Mannheim organisiert.

Das Mannheim Virtual IO Seminar bietet aktuelle empirische und theoretische Forschung zum Thema Datenschutz und Wettbewerb. Internationale Wissenschaftler/innen stellen ihre aktuellen Arbeiten vor und diskutieren mit den Teilnehmenden. Die Seminarreihe wird gemeinsam organisiert vom ZEW, dem Mannheimer Zentrum für Wettbewerb und Innovation (MaCCI) und dem Sonderforschungsbereich TR 224 "Epos" der Universitäten Bonn und Mannheim.

Die QUEST-Seminarreihe verfolgt das Ziel, Promovierenden und Promovierten die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeiten an der Schnittstelle von Nachhaltigkeit und anderen ökonomischen Themen zu präsentieren. Da die ökonomische Forschungsagenda immer mehr nachhaltigkeitsbezogene Themen berücksichtigt, bietet diese Reihe eine Plattform zur Verbindung der verschiedenen ökonomischen Disziplinen. Hier können die Teilnehmer/innen Ideen wie auch Ergebnisse austauschen und voneinander lernen. Durch das gemeinsame Interesse an Nachhaltigkeit entstehen ergiebige Diskussionen über verschiedene ökonomische Richtungen und Ansätze hinweg. Wir laden Vortragende und Teilnehmer/innen aus allen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften ein, darunter - aber nicht begrenzt auf - Arbeitsmärkte, Innovation, Unternehmertum, Sozialpolitik, Gesundheitsökonomie, digitale Ökonomie, Marktdesign oder Finanzen und Steuern. Insbesondere können auch Wissenschaftler/innen aus der Umweltökonomie vom Seminar profitieren, die mit der Präsentation ihrer Arbeit ein breiteres Publikum erreichen wollen.


Die englischsprachigen Vorträge richten sich an Wissenschaftler/innen sowie Studierende und finden online jeweils am letzten Montag des Monats um 16 Uhr statt.

Termine bis zum Jahresende

27.09.2021: Anne Berner (Georg-August-Universität Göttingen)

25.10.2021: Raphaela Andres (ZEW)

29.11.2021: Bastian Krieger (ZEW)

Umwelt-, Energie- und Umweltprobleme haben stärkerzugenommen als deren Lösungen. Ökonominnen und Ökonomen spielen eine wichtige Rolle bei der Bearbeitung dieser Fragen, indem sie aktuelle Wissenschaft, rigorose Methoden und innovative politische Lösungen erarbeiten. Ziel der SWEEEP-Webinarreihe ist es, die akademische Fachgemeinschaft für wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Diskurs über wichtige Umwelt- und Energiefragen zusammenzubringen und zur Lösung beizutragen.

Partnerinstitutionen

Das Europäische Institut für Wirtschaft und Umwelt (European Institute on Economics and the Environment) ist eine gemeinsame Einrichtung von Resources for the Future und der Stiftung CMCC. Die unparteiische Wirtschafts- und Umweltforschung des EIEE zielt darauf ab, den Übergang zu einer nachhaltigen, integrativen Gesellschaft zu erleichtern.
Kontakt: Professor Massimo Tavoni

Das Forschungsteam für Energy Management an der Grenoble Ecole de Management (GEM) verbindet Forschung in den Bereichen Wirtschaft, strategisches Management, technologische Innovation und Energiepolitik, um Wissen zu schaffen und zu teilen, das der Gesellschaft hilft, sich auf eine kohlenstoffarme Zukunft hinzubewegen.
Kontakt: Professor Sébastien Houde

Das ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung ist eines der führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Ziel der angewandten Forschung am ZEW ist es, leistungsfähige Märkte und Institutionen in Europa zu untersuchen und deren Design zu unterstützen. Insbesondere geht es darum zu verstehen, wie ein Marktrahmen geschaffen werden kann, der eine nachhaltige und effiziente Entwicklung der europäischen Volkswirtschaften ermöglicht.
Kontakt: Professor Sebastian Rausch

Das Centre for Energy Policy and Economics (CEPE) wurde 1999 gegründet, um die naturwissenschaftlichen und technisch orientierten Disziplinen der ETH Zürich zu ergänzen und einen Beitrag zu Forschung und Lehre in Energiepolitik und -wirtschaft zu leisten. Ziel des CEPE ist es, durch die konsequente Anwendung moderner empirischer Methoden kritische Beiträge zur Gestaltung und Evaluation energie- und klimapolitischer Instrumente zu leisten.
Kontakt: Professor Massimo Filippini

Die Seminarvorträge sind auf 60 Minuten angesetzt, am Ende folgt eine Fragerunde.

Das Virtual-Market-Design-Seminar ist eine offene Online-Alternative zu Seminaren, die aufgrund von COVID-19 abgesagt wurden. Die Seminare werden alle Bereiche des Marktdesigns abdecken.
Die Seminardauer beträgt 60 Minuten, nach 45 Minuten Präsentation sind 15 Minuten für Kommentare und Fragen vorgesehen.

Die Seminarreihe wird gemeinsam vom ZEW, der Universität Paris 2 Panthéon-Assas, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie den Universitäten Bonn und Mannheim organisiert.

Aktuelle Veranstaltungen

  1. 18.10.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: Decarbonization Seminar/Joint Seminar ZEW and MISES

    Redner: George Serafeim (Harvard Business School, Boston, USA)

  2. 20.10.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: Mannheim Applied Seminar

    Rednerin: Randi Hjalmarsson (University of Gothenburg, Schweden)

  3. 20.10.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: SWEEEP Seminar

    Redner: Thomas Sterner (University of Gothenburg, Schweden)

  4. 21.10.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: ZEW Research Seminar

    Redner: Po-Hsuan (Paul) Hsu (National Tsing Hua University, Hsinchu City, Taiwan)

  5. 25.10.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: QUEST

    Rednerin: Raphaela Andres (ZEW)

  6. 01.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: Decarbonization Seminar/Joint Seminar ZEW and MISES

    Redner: Georg Müller (ZEW - Förderkreis Wissenschaft und Praxis)

  7. 03.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: Mannheim Applied Seminar

    Rednerin: Emi Nakamura (University of California, Berkeley, USA)

  8. 08.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: ZEW Research Seminar

    Redner: Robert Seamans (New York University, USA)

  9. 08.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: Virtual Market Design Seminar

    Redner: Laurent A. Mathevet (New York University, USA)

  10. 17.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: SWEEEP Seminar

    Rednerin: Leonie Wenz (Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK) e. V.)

  11. 18.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: ZEW Research Seminar

    Redner: John J. Horton (MIT Sloan School of Management, Cambridge, USA)

  12. 29.11.2021 · Veranstaltungen für die Wissenschaft Research Seminare: QUEST

    Redner: Bastian Krieger (ZEW)

Kontakt

Veranstaltungsmanagement

Tel.: +49 (0)621 1235-379

selin.izgec@zew.de

Veranstaltungsmanagement

Tel.: +49 (0)621 1235-109

daniela.heimberger@zew.de

Wissenschaftlicher Kontakt

Decarbonization Seminar/Joint Seminar ZEW and MISES
SWEEEP Seminar | Environmental Economics Brownbag Seminar
Mannheim Virtual IO Seminar
Mannheim Applied Seminar
Virtual Market Design Seminar