Die sich abzeichnenden Bevölkerungstrends führen zu regionalen Disparitäten und Divergenzen. Prosperierende Regionen stehen schrumpfenden gegenüber. Einerseits wird es aufgrund höherer Lebenserwartung  und des gleichzeitigen Singularisierungstrends eine steigende Anzahl von Haushalten geben. Andererseits kommt es in einigen Regionen aufgrund der sinkenden Nachfrage nach Wohnraum zu einer regelrechten Vermögensvernichtung bei Immobilienwerten.

Vor dem Hintergrund müssen mittel- bis langfristige, abgestimmte Konzepte für die Wohnraumversorgung und Alterssicherung in den unterschiedlichen Teilmärkten entwickelt werden.