Die Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion diskutiert verschiedene Reformoptionen für eine verbesserte materielle Absicherung von Familien mit dem Ziel, die Armut von Kindern in Deutschland zu verringern. Hierbei geht es zum einen um Schritte in Richtung auf eine bedarfsunabhängige Kindergrundsicherung durch eine allgemeine Anhebung des Kindergelds, zum anderen um Konzepte zur Weiterentwicklung des Kinderzuschlags, die auf eine höhere Rate der Inanspruchnahme und eine Verbesserung des Leistungsumfangs abzielen. Diese Studie schätzt die unmittelbaren Wirkungen dieser Maßnahmen auf die verfügbaren Einkommen von Familien, die damit verbundenen Veränderungen bei den Armutszielen sowie den finanziellen Aufwand für die öffentliche Hand auf Basis repräsentativer Haushaltsdaten ab.