Die Gestaltung des Strukturwandels stellt die Industrie vor vielfältige Herausforderungen und ist Kernthema beim diesjährigen Tag der Industrie (21. bis 23. Juni 2021). Hierzu sagte ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D.:

Prof. Achim Wambach zum Tag der Industrie.
ZEW Präsident Achim Wambach im Kommentar über die Energiewende und den Strukturwandel am diesjährigen Tag der Industrie.

„Die Industrie steht vor einer entscheidenden Dekade: Die ambitionierte Energiewende wird zu massiven Änderungen der Produktionsprozesse führen, die Digitalisierung zu Änderungen in den Geschäftsmodellen, und der internationale Wettbewerb wird, unter anderem durch das Vordringen von China, immer stärker.

Die deutsche Industrie mit ihren vielen Weltmarktführern tut gut daran, diesen Strukturwandel anzunehmen und mit zu gestalten. Der deutschen und europäischen Politik wird dabei eine Schlüsselrolle zukommen: Nur wenn es in Europa gelingt, die Klimaziele zu erreichen und gleichzeitig die Wertschöpfung und die Arbeitsplätze in der Industrie und den industrienahen Dienstleitungen in Europa zu halten, kann dies auch ein Vorbild für die anderen Regionen der Welt sein, in der Klimapolitik zu folgen.“

Datum

21.06.2021

Kategorie

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de