Nach zwei Amtsperioden scheidet Prof. Achim Wambach, PhD, Präsident des ZEW Mannheim, aus der Monopolkommission aus. Von Juli 2014 bis Juni 2022 war er Mitglied der Kommission und von März 2016 bis September 2020 deren Vorsitzender. Als Nachfolger hat die Bundesregierung Prof. Dr. Tomaso Duso berufen. Wambach war insbesondere beteiligt an der Weiterentwicklung und kritischen Begleitung des Wettbewerbs digitaler Plattformunternehmen, im Bereich des Energie- und Gesundheitssektors sowie bei Fragen der Wettbewerbsverzerrungen im internationalen Handel wie etwa mit China. 

Portraitfoto von Prof. Achim Wambach.
Prof. Achim Wambach, PhD, Präsident des ZEW Mannheim, scheidet aus der Monopolkommission aus.

„Die Zeit in der Monopolkommission steht für acht Jahre intensives Ausloten des wirtschaftlich besten Zusammenspiels zwischen Wettbewerb und staatlicher Regulierung in unterschiedlichen Sektoren. Hierfür waren Erkenntnisse der ZEW-Forschung unter anderem aus den Bereichen Marktdesign und digitale Märkte sehr hilfreich. Umgekehrt hat die Arbeit der Monopolkommission dem ZEW wichtige Impulse gebracht. Dort gewonnene Erkenntnisse fließen in die Arbeit der Forschungsbereiche am ZEW ein.. So gaben etwa die Stellungnahmen der Monopolkommission zu den Gesundheitsmärkten die Initialzündung für den Ausbau der Forschung zur Gesundheitsökonomie am ZEW“, sagte Prof. Achim Wambach PhD.

„Ein herzliches Dankeschön geht an die Kommissionsmitglieder und die Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle für die produktive Zusammenarbeit.“ Die Monopolkommission berät die Bundesregierung und die gesetzgebenden Körperschaften auf den Gebieten der Wettbewerbspolitik, des Wettbewerbsrechts und der Regulierung.

Datum

30.06.2022

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

Sabine.Elbert@zew.de