Die vermittelten Qualifikationen der betrieblichen Ausbildung und ihre Passgenauigkeit in Bezug auf die berufliche Praxis spielen eine herausragende Rolle bei den Beschäftigungsmöglichkeiten von Fachkräften und der Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Besonders in schnell wachsenden Dienstleistungssektoren, in innovationsfreudigen und in informationsintensiven Betrieben ist der Bedarf an Fachkräften geringer als im verarbeitenden Gewerbe. Dies liegt zum Teil an Lücken in der Ausbildung. Auf der Basis einer umfangreichen Befragung werden die aktuellen Passungenauigkeiten der Berufsausbildung in ausgewählten Bereichen des Dienstleistungssektors aus Sicht der Betriebe aufgezeigt und konkrete Verbesserungsmöglichkeiten besprochen. Der Band richtet sich an Politiker und Fachleute in Ministerien und Behörden, Verbänden und Unternehmen sowie Wissenschaftler und interessierte Laien. Dr. Thomas Zwick ist wissenschaftlicher Projektleiter im Forschungsbereich Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim. Dr. Helmut Schröder ist wissenschaftlicher Projektleiter bei infas – Institut für angewandte Sozialwissenschaft, Bonn.

Zwick, Thomas und H. Schröder (2001), Wie aktuell ist die Berufsbildung im Dienstleistungssektor?, Bd. 55, Nomos Verlag, Baden-Baden. Download