Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – eine Herausforderung vor Ort

ZEW policy brief
ZEW policy brief

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – eine Herausforderung vor Ort

Im Rhein-Neckar-Kreis finden sich vielfältige Akteure und Netzwerke, die die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten unterstützen. Auch wenn die konkreten Maßnahmen zur Arbeitsmarktintegration, die sich hier als erfolgreich erwiesen haben, kommunal spezifisch sind, so zeigen die Teilstudien zur Arbeitsmarktintegration im Rhein-Neckar-Kreis doch, dass für eine erfolgreiche Integration eine gute Passung mit den lokalen Bedingungen förderlich ist. Entscheidend sind die kommunalen Vernetzungs- und Unterstützungsstrukturen unter Berücksichtigung der Leistungen, Aufgaben und Möglichkeiten aller beteiligten Akteure. Die systematische Zusammenarbeit von Praxis und Wissenschaft im Rahmen des Reallabors Asylsuchende in der Rhein-Neckar-Region soll dazu beitragen, die Komplexität von Netzwerken und Herausforderungen vor Ort besser zu verstehen und damit die Integration zu befördern.

Deger, Petra, Martin Lange, Friedhelm Pfeiffer, Katrin Sommerfeld und Corinna Uebel (2018), Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – eine Herausforderung vor Ort, ZEW policy brief Nr. 18-08, Mannheim

Autoren/-innen Petra Deger // Martin Lange // Friedhelm Pfeiffer // Katrin Sommerfeld // Corinna Uebel