Das ZEW trägt ab sofort die offizielle Bezeichnung „ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim“. Die Gesellschafter des Forschungsinstituts haben dieser Namensänderung zugestimmt und mit Wirkung zum 1. Januar 2019 wurde der neue Name ins Handelsregister eingetragen. Die Bezeichnung wird zeitnah in der gesamten Außendarstellung des Instituts umgesetzt.

Das ZEW firmiert seit 1. Januar 2019 unter seinem neuen Namen  „ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim“.
Das ZEW trägt ab sofort die offizielle Bezeichnung „ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim“.

„Mit der Namensänderung wollen wir zum einen den Akzent auf die Marke ZEW setzen. Zum anderen ist das ZEW Teil der Leibniz-Gemeinschaft und möchte daher seine Zugehörigkeit zu einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftsorganisationen unmittelbar im Institutsnamen zum Ausdruck bringen“, erklärt ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D. Die starke Verankerung der Forschung und wirtschaftspolitischen Beratungsarbeit des ZEW in der Leibniz-Gemeinschaft zeigt sich unter anderem daran, dass das Wirtschaftsforschungsinstitut an mehreren Leibniz-Forschungsverbünden mitwirkt und zudem in enger Zusammenarbeit mit der Universität Mannheim zwei Leibniz-WissenschaftsCampi ins Leben gerufen hat: den Leibniz-WissenschaftsCampus Mannheim Taxation (MaTax) sowie den Leibniz-WissenschaftsCampus Mannheim Centre für Competition and Innovation (MaCCI).

Das bei den regelmäßigen Evaluationen der Leibniz-Gemeinschaft hervorragend bewertete ZEW wurde im Jahr 2005 in die Wissenschaftsorganisation aufgenommen. Es ist eine von derzeit 93 selbstständigen Forschungseinrichtungen, die der Leibniz Gemeinschaft angehören.