CARISMA ist darauf ausgelegt, zum übergreifenden Ziel einer nachhaltigen, klimabeständigen Ökonomie und Gesellschaft in der Europäischen Union und darüber hinaus beizutragen. Das Projek verschafft einen Überblick über die Optionen im Gebiet der Klimawandelvermeidungsoptionen. Es koordiniert und unterstützt die Wartung, den Ausbau und die Evaluierung einer Evidenzbasis, die sich je nach Informationsbedarf auch anpassen lassen soll. Auch soll das Projekt das Verständnis von Entscheidungsträgern im öffentlichen und privaten Sektor bezüglich der existierenden Optionen im Umgang mit dem Klimawandel verbessern. Das Projekt zieht Entscheidungsträger direkt mit ein, indem es sie konsultiert und aktiv informiert über die neuesten Erkenntnisse im Zusammenhang mit Klimavermeidungsoptionen und ihrer Interaktion mit Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel, grünem Wachstum, Innovation und nachhaltiger Entwicklung. Das Projekt verfolgt für die folgenden vier Zielgruppen verschiedene Ziele:Politische Entscheidungsträger (lokal, national, auf EU Ebene) erhalten neuste Daten, Informationen und Einsichten und sind so befähigt, dank Einschätzungen zu Technologien, Praktiken, Politiken und Regierungsstrategien bessere Entscheidungen zu treffen.Betriebe und Industrien werden besseren Zugang zu Informationen zu potentiellen Minderungsoptionen in der EU und Potentialen des Technologietransfers in fremde Märkte, sowie zum Politikkontext, in dem Entscheidungen getroffen werden, erhalten.Wissenschaftler und Forscher im Gebiet der Klimawandelvermeidungsoptionen werden mit einer robusteren und verlinkteren Wissenschafts- und Innovationsbasis in der EU arbeiten.Wissenschaftsförderer und Entscheidungsträger in der Forschung werden Zugang zu zielgerichteten Informationen über Vermeidungsoptionen erhalten, welche ihnen erlauben, die vielversprechendsten Optionen zu fördern, um Veränderung in Europa und der Welt herbeizuführen.