Das Forschungsprojekt untersucht die Effektivität von steuerlicher FuE-Förderung auf Basis der Ergebnisse von ökonometrischen Evaluationsstudien der vergangenen 20 Jahre. Zentrales Ziel ist es, die i.d.R. gefundenen positiven Effekte einer steuerlichen FuE-Förderung mit den Ausgestaltungsmerkmalen der Förderung zu verknüpfen. Zu den Ausgestaltungsmerkmalen gehört u.a., ob es sich um eine volumenbasierte oder inkrementelle Förderung handelt, wie hoch der Fördersatz ist, ob eine Deckelung der förderfähigen Kosten oder des Förderbetrags besteht, ob nach Unternehmensgrößenklassen differenziert wird, ob eine Auszahlungsmöglichkeit im Verlustfall vorgesehen ist, an welcher Art von Steuer die Förderung ansetzt oder ob Vorwärts- und Rückwärtsübertragungen des Förderbetrags oder der förderfähigen Kosten möglich sind. Untersucht werden diese Fragen mit der Methode der Meta-Analyse.