Der Immobilienmarkt stellt für die Volkswirtschaft einen äußerst wichtigen Markt dar. Rund 20 Prozent der Wertschöpfung pro Jahr gehen auf die Immobilienwirtschaft zurück. Der Großteil des Vermögens der privaten Haushalte ist in Immobilien gebunden. Dennoch wird die Bedeutung der Immobilienmärkte allgemein eher unterschätzt, was sich auch in der politischen Diskussion widerspiegelt. Mit dem Projekt „Die Immobilienmärkte aus gesamtwirtschaftlicher Perspektive“ soll ein umfassendes Bild von der Bedeutung der Immobilienmärkte gezeichnet werden. Dabei soll neben der quantitativen Darstellung der Immobilienwirtschaft auch auf die Bedeutung der Immobilien für andere Wirtschaftsbereiche und volkswirtschaftliche Sektoren abgestellt werden.