Buy and Build-Strategien (leveraged build-up, strategic roll-up) sind ein Teil des aktiven Portfoliomanagements von Private Equity (PE) Gesellschaften. Dabei spezialisieren sich PE Häuser auf bestimmte, in der Regel stark fragmentierte Branchen. Zunächst wird eine Buyout-Transaktion mit einer größeren Gesellschaft durchgeführt (Plattforminvestition). Anschließend werden ein oder mehrere kleinere Unternehmen (Add-ons) aus der gleichen Branche erworben und zu einer Unternehmenseinheit verschmolzen. Angesichts der restriktiven Kreditpolitik der Banken und der in der Regel geltenden strengen Auswahlkriterien der PE Gesellschaften ermöglicht die Strategie kleineren oder ertragsschwächeren Unternehmen den Zugang zu den Kapital- und Beteiligungsmärkten. Im Rahmen des Projektes werden die Buy and Build-Strategien innerhalb des europäischen PE Marktes untersucht. Es wird sowohl der Einfluss von PE Gesellschaften auf die Entwicklung und den Wert der einzelnen Portfoliounternehmen als auch die Erfolgsfaktoren für den Unternehmenserwerb analysiert. Auf der Ebene der PE Fonds wird evaluiert, ob diese mit Hilfe von BBS eine höhere risikoadjustierte Rendite realisieren können.

Ausgewählte Publikationen