Dieses Gutachten analysiert den Bedarf und die Organisation der betrieblichen Aus- und Weiterbildung (training) in Indonesien. Es wird ein Analysekonzept verfolgt, das bestehende erfolgreiche betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen untersucht. Hierzu werden Unternehmen die Aus- oder Weiterbilden befragt. Es ist die Aufgabe des Gutachtens, die bestehende Nutzung von Weiterbildungsangeboten zu dokumentieren und nicht oder nur wenig genutzten Weiterbildungsmaßnahmen gegenüberzustellen. Eine Best-Practice Analyse der bestehenden betrieblichen Aus- und Weiterbildung stellt eine kurzfristige sinnvolle Vorgehensweise zur Identifizierung erfolgversprechender betrieblicher Weiterbildungsmaßnahmen dar. Fördermaßnahmen können dann zum einen darauf abzielen, dass die erfolgreich praktizierten Weiterbildungsmaßnahmen von möglichst vielen Unternehmen übernommen werden. Zum anderen könnte versucht werden, die Best Practice auf den noch nicht gedeckten Weiterbildungsbedarf zu übertragen. Die Studie wurde in Indonesien durchgeführt. Es wurden 12 Unternehmen und Ausbildungsinstitutionen befragt. Weiterhin wurden ein Reihe von Ministerien und staatliche und para-staatliche Insitutionen zur Aus- und Weiterbildung befragt. Es wurden mehrere erfolgreiche Aus- und Weiterbidungsansätze in Indonesien identifiziert. Das wichtigste Kriterium warum Unternehmen ausbilden ist der Export. Exportierende Unternehmen müssen um wettbewerbsfähig zu bleiben selber ausbilden. Etliche Firmen haben mittlerweile eigene Ausbildungszentren aufgebaut. Für den Humankapitalbedarf kleiner Unternehmen bietet die Produktionschule das erfolgreichste Ausbildungsprinzip dar. Hierbei unterhät die Ausbildungsstätte eine eigene Produktion, die sowohl die Finanzierung der Schule auch auch für die Studenten die notwendige Praxiserfahrung sicherstellt . Unter der Annahme, dass diese beiden erfolgreichen Prinzipien betrieblicher Ausbildung auch die effizientesten Organisationsformen im Indonesischen Kontext darstellen, leiten sich geeignete Fördermaßnahmen ab. Es gibt mehrere Ansatzpunkte sowohl Ausbildung in der Unternehmen als auch das Produktionsschulprinzip in Indonesien zu unterstützen.

Projektzeitraum

01.04.2002 - 30.11.2002

Kontakt
Kooperationspartner

Prasetiya Mulya Business School, Jakarta, ID