De-Merger-Management und Innovationsfähigkeit

De-Merger-Management und Innovationsfähigkeit

Der Einfluss von Fusionen und Übernahmen auf das Innovationsverhalten von Unternehmen stellt ein viel bearbeitetes Forschungsfeld dar. Bislang kaum betrachtet wurde das Phänomen des „De-Mergers“, d.h. eine bewusste Trennung von Unternehmen bzw. die Abspaltung von Unternehmensteilen. Motiviert sind solche Transaktionen vor allem durch eine Fokussierung auf die „Kernkompetenzen“ des verkaufenden Unternehmens. Das Projekt soll daher den Einfluss eines De-Mergers auf die Innovationsfähigkeit der verkaufenden Unternehmen mit Hilfe von Daten zu Innovationsverhalten und Transaktionsaktivitäten untersuchen.

Projektteam

Christoph Grimpe

Christoph Grimpe

Leitung
Research Associate

Zum Profil
Patrick Beschorner

Patrick Beschorner

Senior Researcher

Zum Profil
Thorsten Doherr

Thorsten Doherr

Researcher

Zum Profil
Kai Hüschelrath

Kai Hüschelrath

Research Associate

Zum Profil

Ausgewählte Publikationen

Grimpe, Christoph und Katrin Hussinger (2008), Building and Blocking: The Two Faces of Technology Acquisition, ZEW Discussion Paper No. 08-042, Mannheim.

Grimpe, Christoph und Katrin Hussinger (2007), Firm Acquisitions and Technology Strategy: Corporate versus Private Equity Investors, ZEW Discussion Paper No. 07-066, Mannheim, LLL:citation.label.journal: Economic Letters.

Kontakt

Research Associate, Prof. Dr. Christoph Grimpe