Dr. Zareh Asatryan, stellvertretender Leiter des Forschungsbereichs „Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft“ am ZEW Mannheim, ist in den wirtschaftspolitischen Rat des armenischen Premierministers Nikol Paschinyan berufen worden. Der unabhängige Rat wurde im Mai 2022 gegründet und nimmt ab sofort seine Arbeit auf.

Portraitbild von ZEW-Ökonom ZEW-Ökonom Zareh Asatryan
ZEW-Ökonom Zareh Asatryan ist in den wirtschaftspolitischen Rat Armeniens berufen worden.

Zareh Asatryan erarbeitet im Gremium gemeinsam mit acht weiteren Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft eine umfassende Bestandsaufnahme und entsprechende Handlungsempfehlungen zur wirtschaftspolitischen Situation Armeniens. Die Ergebnisse des Rats fließen in die Ausarbeitung von armenischen Regierungsprogrammen mit ein. Der ZEW-Ökonom wird dabei einen besonderen Fokus auf die Beratung im Bereich öffentliche Finanzen legen. Dazu sagt Dr. Asatryan: „Armenien steht vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen, die mit den laufenden politischen und wirtschaftlichen Transformationen in der Welt, aber auch mit großen regionalen Schocks, zusammenhängen. Um das Land bei fundierten wirtschaftspolitischen Entscheidungen zu unterstützen, freue ich mich darauf, mein Fachwissen – insbesondere in der Finanz- und Steuerpolitik – einzubringen.“

ZEW-Forschungsbereichsleiter Prof. Dr. Friedrich Heinemann ergänzt: „Dass Zareh Asatryan für diese prestigeträchtige und wichtige Aufgabe ausgewählt wurde, ist eine Bestätigung für seine herausragende Arbeit. Es zeigt zudem die hohe wirtschaftspolitische Relevanz der ZEW-Forschung im Bereich der öffentlichen Finanzen, die über die Grenzen der EU hinaus sehr gefragt ist.“

Zareh Asatryan studierte Volkswirtschaftslehre an der Humboldt Universität zu Berlin sowie angewandte Mathematik und Statistik an der State University of New York at Stony Brook in den USA. Im Jahr 2015 promovierte er in Ökonomie an der Universität Freiburg. Er forscht insbesondere zu öffentlichen Finanzen, politischer Ökonomie und Entwicklungsökonomie. Seine Forschungsergebnisse wurden in Fachzeitschriften wie dem Journal of Public Economics oder der Review of Economics and Statistics veröffentlicht. Laut RePEc gehört Dr. Asatryans Forschung zu den besten 1 Prozent der jungen Wirtschaftswissenschaftler/innen weltweit mit 10 oder weniger Jahren Forschungstätigkeit. Dr. Asatryan ist seit über 10 Jahren Vorstandsmitglied der Armenian Economic Association.

Datum

09.06.2022