Welche konkreten politischen Schritte ermöglichen es Frauen und Männern, sich in Arbeitswelt und Familie tatsächlich auf Augenhöhe zu begegnen? Dieser Frage soll die Sachverständigenkommission für den zweiten Gleichstellungsbericht der Bundesregierung nachgehen, in die Prof. Dr. Holger Bonin von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, berufen wurde.

Prof. Dr. Holger Bonin

Bonin, Leiter des ZEW-Forschungsbereichs "Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung", konzentriert sich gemeinsam mit elf weiteren sachverständigen Mitgliedern im Gleichstellungsbericht besonders auf gleichstellungspolitisch bedeutende Schlüsselstellen im Lebensverlauf wie beispielsweise Berufseinstieg, Familiengründung und familiäre Pflege. Die ehrenamtliche und unabhängige Kommission hat am 8. Mai 2015 ihre Arbeit aufgenommen.

Datum

18.05.2015

Kategorie
Schlagworte

Arbeit | Familie

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de