Die zentrale Frage der Finanzierung des Gesundheitssystems scheint zu sein: Bürgerversicherung oder Einheitsprämie? Niemand scheint zu begreifen, dass diese beiden Optionen sich überhaupt nicht gegenseitig ausschließen, denn im ersten Fall geht es um den Kreis der Pflichtversicherten in der GKV, im zweiten Fall um die Art der Beitragsbemessung. Also zwei voneinander unabhängigen Fragen. In diesem Vortrag werden die Gründe diskutiert, die für und gegen die Bürgerversicherung sprechen sowie die Gründe, die für und gegen die Abkopplung des Beitrags vom Arbeitseinkommen sprechen. as Schwergewicht liegt auf der Frage, auf welche Weise der "soziale Ausgleich" finanziert werden kann.

Termin

22.07.2004 | 16.00-17.30 Uhr

Veranstaltungsort

ZEW, L 7,1 D-68161 Mannheim

Kontakt

Research Associate