Joel Waldfogel ist Research Associate des ZEW. Er kooperiert besonders eng mit der Forschungseinheit „Digitale Ökonomie“.

Darüber hinaus ist er Associate Dean für MS- und MBA-Programme, hält den Frederick-R.-Kappel-Lehrstuhl in angewandter Ökonomie an der Carlson School of Management der University of Minnesota und ist Research Associate des National Bureau of Economic Research. Vor seiner Tätigkeit an der Carlson School of Management arbeitete Waldfogel an der Wharton School der University of Pennsylvania (1997–2010), wo er die Ehrenkranz-Family-Professur für Business and Public Policy inne hatte und als Lehrstuhlinhaber und stellvertretender Dekan tätig war. Von 1990 bis 1997 war er Assistant Professor und später Associate Professor für Ökonomie an der Yale University.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen hauptsächlich in den Bereichen Industrieoganisation sowie Wirtschaft und Recht. Er hat empirische Studien zu den Themen Preiswerbung, Medienmärkte, die Funktionsweise differenzierter Produktmärkte sowie zu Fragen in Zusammenhang mit digitalen Produkten durchgeführt, wie beispielsweise Piraterie, Preisgestaltung, Umsatzbeteiligung und die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Bereitstellung neuer Produkte. Der Großteil seiner Forschungsarbeit seit 2004 befasst sich mit urheberrechtlichen Fragen. Unter anderem hat er Papiere veröffentlicht, die sich mit dem Einfluss von Piraterie auf die Einnahmen aus autorisierten Tonträgern sowie Kino- und Fernsehfilmen beschäftigen. Seit 2010 forscht und veröffentlicht er zu den breiteren Auswirkungen der Digitalisierung auf das Angebot neuer Produkte in der Kreativwirtschaft.

Insgesamt hat er über 70 Artikel in wissenschaftlichen Journals veröffentlicht, darunter im American Economic Review, im Journal of Political Economy und im RAND Journal of Economics. Er hat drei Bücher veröffentlicht: The Tyranny of the Market: Why You Can’t Always Get What You Want (Harvard University Press, 2007), Scroogenomics: Why You Shouldn’t Buy Presents for the Holidays (Princeton University Press, 2009) und Digital Renaissance (Princeton University Press, 2018). Außerdem hat er Beiträge für das Online-Magazin Slate verfasst und ist Mitherausgeber des Handbook of Media Economics (2015) sowie des Oxford Handbook of the Digital Economy (2012). Er erwarb 1984 einen Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften an der Brandeis University und 1990 einen Doktortitel in Ökonomie an der Stanford University.

Weitere Informationen zu Prof. Joel Waldfogel.

Funktion

Research Associate