Externe Kreditwürdigkeitsprüfungen durch Rating-Agenturen haben für Banken bei der Kreditvergabe an Unternehmen, aufgrund der verschärften Regulierung durch Basel II, erheblich an Bedeutung gewonnen. Die These, ungünstige oder fehlende Ratings seien der Grund dafür, dass insbesondere innovative, noch nicht etablierte Unternehmen ohne aussagekräftige Kredithistorie oft erhebliche Schwierigkeiten hätten, Bankkredite zu erhalten, bestätigt sich jedoch nicht. Eine Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zeigt zwar, dass negative Ratings generell für Unternehmen den Zugang zu Krediten erschweren. Gerade für junge, innovative Unternehmen fällt dieser Effekt allerdings deutlich geringer aus als für andere.

Brown, Martin, Hans Degryse und Daniel Höwer (2013), Start-up Financing: How Credit Ratings and Bank Concentration Impact Credit Access, ZEW policy brief Nr. 13-01, Mannheim. Download