Die rasche Verbreitung von Open Source Software (OSS), die umfangreichen Investitionen in OSS-Projekte und die Möglichkeiten zur Zusammenarbeit zwischen Firmen, die durch OSS-Projekte eröffnet werden, haben in jüngster Zeit eine umfangreiche Literatur zur Ökonomie der Entwicklung von OSS hervorgebracht. Diese Literatur konzentriert sich hauptsächlich auf die Motivation von Individuen und Unternehmen, OSS bereit zu stellen. Der Einfluss von OSS auf die Performance von anwendenden Unternehmen wird dagegen nicht systematisch analysiert. In diesem Papier wird die Frage untersucht, ob sich die Kosten, die mit der Einführung und Verwendung von OSS verbunden sind, auszahlen. Unter Verwendung eines repräsentativen Datensatzes für das verarbeitende Gewerbe und die Dienstleistungssektoren in Deutschland (ZEW IKT-Umfrage) wird in diesem Papier der Einfluss des Einsatzes von OSS auf die Unternehmensperformance empirisch untersucht. Es wird der Einfluss von drei Arten von OSS (Betriebssysteme für Server, Betriebssysteme für PCs und allgemeine OSS-Anwendungen) auf die Arbeitsproduktivität (Umsatz pro Beschäftigtem) und das Innovationsverhalten (F&E-Intensitäten und Wert der eingeführten Produkt- und Prozessinnovationen) analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass der Einsatz von OSS für Serverbetriebssysteme und allgemeine OSS-Anwendungen keinen Einfluss auf die Arbeitsproduktivität der Unternehmen hat. Der Einsatz von OSS für PC-Betriebssysteme hat dagegen einen negativen Einfluss auf die Arbeitsproduktivität. Dieses Ergebnis deutet darauf hin, dass der Einsatz von dieser Art von OSS mit Lernkosten verbunden sind, die den Output pro Beschäftigtem zumindest kurzfristig negativ beeinflussen. Die Ergebnisse zeigen weiterhin, dass der Einsatz von OSS für PCs den Wert von Prozessinnovationen (den Anteil von Kostenreduktionen aufgrund der Einführung von bereits eingeführten Prozessinnovationen) positiv beeinflusst. Dieses Ergebnis legt nahe, dass die Einführung von OSS den Unternehmen hilft, ihre rechenintensiven Prozesse zu optimieren. Diese Interpretation wird durch die positive Korrelation zwischen OSS für Serverbetriebssysteme und PCs und den F&E-Intensitäten der Unternehmen unterstützt.

Schlagworte

Open Source, Information and Communication Technologies, R&D Incentives, Innovation, Firm Level Data