Die vorliegende Studie untersucht die gesellschaftliche und regionale Bedeutung der Versorgung mit Dienstleistungen und Infrastruktur. In einem ersten Teil werden die Inanspruchnahme und Verteilungswirkungen staatlicher Dienstleistungen auf Basis der aktuellen Welle des Sozio-oekonomischen Panels analysiert. Der Fokus liegt auf dem aktuellen Rand (2017), daneben wird die Entwicklung von 2005-2017 nachgezeichnet. Im zweiten Teil des Berichts werden die Inanspruchnahme und der Wert von Dienstleistungen in den Bereichen Bildung und Betreuung differenziert nach dem Lebenseinkommen (angenähert durch die Einkommen im Alter von 40 bis 45 Jahren) und dem Bildungsabschluss und der beruflichen Stellung der Eltern untersucht. Die Querschnittsbetrachtung wird so um eine Lebensverlaufs- und eine intergenerationelle Perspektive ergänzt. Im dritten Teil des vorliegenden Berichts wird die regionale Dimension der Daseinsvorsorge in den Blick genommen. Entlang der Debatte um Daseinsvorsorge und Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse, wird der Frage nachgegangen, wie sich Disparitäten zwischen Regionen darstellen (lassen). Es wird mittels einer eigenen Clusteranalyse aufgearbeitet, ob in unterschiedlichen Regionen einzelne oder mehrere daseinsvorsorgende Leistungen besser oder schlechter verfügbar sind und inwiefern sich diese Regionen hinsichtlich verschiedener Kennzahlen zur regionalen Wirtschaftsleistung und Bevölkerungsstruktur unterscheiden. In einem weiteren Schritt wird die Ausprägung von Differenzierungen innerhalb von Regionen untersucht. Auf der Grundlage des ARB-Survey wird dargestellt, welchen Zusammenhang es zwischen Daseinsvorsorgeleistungen und Einkommen auf der Individual- und Haushaltsebene gibt. Ergänzend werden Ergebnisse aus zwei ausgewählten Landkreisen eingearbeitet. Der dritte Abschnitt widmet sich der Frage, in welchem Zusammenhang das (regionale) Angebot an Daseinsvorsorgeleistungen und gesellschaftlicher Zusammenhalt stehen. Im Zentrum der beiden abschließenden Kapitel stehen die politischen Reaktionen auf die zunehmende räumliche Differenzierung und Handlungsempfehlungen.

Stichnoth, Holger, Lukas Riedel, Claudia Neu, Hanne Albig , Marco Ebert, Lena Göhringer, Paul Kastner, Leo Latscha, Marcel Mikeler und Fabian Müller (2020), Gesellschaftliche und regionale Bedeutung von Daseinsvorsorge sowie der Versorgung mit Dienstleistungen und Infrastruktur, Begleitforschung zum Sechsten Armuts- und Reichtumsbericht der Begleitforschung zum sechsten Arbmuts- und Reichtumsberichts der Bundesregierung, Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Berlin. Download

Kategorie

Gutachten

Autoren

Stichnoth, Holger
Riedel, Lukas
Neu, Claudia
Albig , Hanne
Ebert, Marco
Göhringer, Lena
Kastner, Paul
Latscha, Leo
Mikeler, Marcel
Müller, Fabian

Schlagworte

Armuts- und Reichtumsbericht