Mit der Venture Capital (VC)-Finanzierung als Teil eines regionalen Innovationssystems sind Erwartungen verbunden, die Kommerzialisierung neuer Forschungsergebnisse in marktfähige Produkte und die Entwicklung neuer Hochtechnologieindustrien in einer Region zu fördern. Der vorliegende Beitrag widmet sich der regionalen Verteilung VC-finanzierter Unternehmen. VC-finanzierte Unternehmen sind vor allem in hochverdichteten Regionen zu finden. Als zentrale Determinanten hierfür werden die Zahl VC-nachfragender Unternehmen, das technologische und gründerspezifische Know-how einer Region, regionale Initiativen zur Förderung der Etablierung neuer Industrien sowie die lokale Verfügbarkeit von Venture Capital vermutet. Die Ergebnisse einer ökonometrischen Analyse belegen, dass die lokale Verfügbarkeit von VC zu keiner signifikanten Erhöhung der Zahl VC-finanzierter Unternehmen in einem Kreis führt. Hingegen ist in Kreisen, die sich im Rahmen des BioRegio Wettbewerbs um öffentliche Fördermittel zur Förderung der Etablierung der Biotechnologieindustrie in ihrer Region bemühen, eine signifikant höhere Zahl VC-finanzierter Unternehmen im Vergleich zu ?Nicht-Teilnehmern? an einem solchen Wettbewerb zu beobachten.

Engel, Dirk (2003), Determinanten der regionalen Verteilung Venture Capital-finanzierter Unternehmen, Jahrbuch für Regionalwissenschaft 23, im Erscheinen.

Autoren

Engel, Dirk

Schlagworte

Venture Capital; Regional Competitiveness; Technology Policy; Count Data