Leichte Preissteigerungen bei steigendem Transportaufkommen

Die Transportbranche geht vor dem Hintergrund der immer optimistischeren Haltung hinsichtlich der konjunkturellen Entwicklung davon aus, dass die Transportaufkommen in den kommenden sechs Monaten steigen. Gleichzeitig rechnen sie damit, dass sich die starken Ölpreissteigerungen abschwächen und sich dies in nur noch leichten Preissteigerungen niederschlägt. Dies ist das Ergebnis des aktuellen TransportmarktBarometers, einer vierteljährlichen Befragung von 300 Spitzenkräften aus der Transportwirtschaft und der verladenden Wirtschaft, die von der ProgTrans AG, Basel, und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, durchgeführt wird.