Im Rahmen der Nachhaltigkeitstage 2012 des Landes Baden-Württemberg besuchten am Freitag, den 20. April 2012, angehende Abiturientinnen und Abiturienten des Wirtschaftsgymnasiums Schwetzingen das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen des Faches Wirtschaftsgeographie ließen sich die Schülerinnen und Schüler von Wissenschaftlern des Forschungsbereichs "Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement" des ZEW über die Zusammenhänge von Ökonomie und nachhaltigem Klimaschutz informieren.

Die ZEW-Wissenschaftler Dr. Claudia Hermeling, Dr. Oliver Schenker und Simon Koesler verdeutlichten den Schülern in kurzen Vorträgen anhand von Alltagsbeispielen die Folgen des Klimawandels. Des Weiteren stellten sie ihnen Forschungsinstrumente wie beispielsweise Laborexperimente mit Versuchspersonen vor, mit deren Hilfe die Wissenschaft die ökonomischen Aspekte eines nachhaltigen Klimaschutzes untersucht. Die Forscher diskutierten mit den Jugendlichen auch die internationale und deutsche Klimapolitik. Anhand des Kioto-Protokolls zeigten sie den Jugendlichen, wie schwierig es ist, eine länderübergreifende Übereinkunft zum Schutz des Klimas zu finden. Die Gymnasiasten konnten anschließend mit Hilfe des am ZEW entwickelten Computersimulationsspiels "Das Klimaschutzdilemma" selbst die Erfahrung machen, wie kompliziert es ist, beim Klimaschutz zu Lösungen zu kommen, die für alle akzeptabel sind. "Jedes Land ist vom Klimawandel betroffen und begrüßt Klimaschutzmaßnahmen. Jedes Land sieht primär aber vor allem seinen eigenen Wohlstand und möchte die Kosten des Klimaschutzes auf  die anderen Länder abwälzen", fasst Dr. Claudia Hermeling die Problematik beim Klimaschutz zusammen.

Das ZEW war eines von rund 400 Unternehmen und Organisationen, die sich mit unterschiedlichen Veranstaltungen rund um die Themen Klima, Energie, nachhaltige Ressourcennutzung und nachhaltiges Wirtschaften an den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg beteilligt haben.

Datum

23.04.2012

Schlagworte

Umweltökonomik | Schule

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

Sabine.Elbert@zew.de