Am 16. Mai 2019 lichtete die MS Wissenschaft in Berlin ihren Anker. Im Wissenschaftsjahr 2019 reist das Ausstellungsschiff in die Welt Künstlicher Intelligenzen. Das interaktive Bildschirm-Exponat „Wie Künstliche Intelligenz Sprache und die Welt verstehen lernt“ des ZEW – Leibniz-Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim ist in diesem Jahr mit an Bord und reist bis Anfang Oktober durch 27 deutsche Städte und anschließend weiter nach Österreich.

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft fährt 2019 unter dem Thema „Künstliche Intelligenz“ .
2019 geht die MS Wissenschaft mit dem ZEW-Exponat zu künstlicher Intelligenz auf Tour.

Inwieweit können uns intelligente Maschinen unterstützen? Wie lernen neuronale Netze? Was erforschen Wissenschaftler/innen mithilfe Künstlicher Intelligenz? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das Exponat des ZEW-Forschungsbereichs „Innovationsökonomik und Unternehmensdynamik“ an Bord des Ausstellungsschiffs MS Wissenschaft im Rahmen des diesjährigen Wissenschaftsjahrs zur Künstlichen Intelligenz. Das interaktive Bildschirmexponat zeigt den Besuchern/-innen der Ausstellung, wie neuronale Netze Sprache und die Welt verstehen lernen.

Werkzeug mit großem Potenzial für die Zukunft

Das Exponat zu Künstlicher Intelligenz auf der MS Wissenschaft 2019
Das ZEW-Exponat „Wie Künstliche Intelligenz Sprache und die Welt verstehen lernt“ tourt bis Herbst 2019 auf der MS Wissenschaft

Egal ob in Industrie, Medizin oder unserem Alltag – Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch. Ihre Anwendungsgebiete sind vielfältig und die Möglichkeiten weitreichend. So untersuchen beispielsweise Innovationsökonomen/-innen des ZEW wie neuronale Netze selbstständig aus Texten lernen und damit wirtschaftswissenschaftliche Forschung unterstützen können. Denn viele wirtschaftlich relevante Informationen finden sich online, oft in unstrukturierten Texten. Um diese ungeheuren Mengen an Texten durchsuchen zu können, brauchen Wissenschaftler/innen die Hilfe intelligenter Maschinen: „Wenn die KI gut funktioniert, kann sie uns dabei helfen, Texte zu lesen und zu interpretieren. Und das viel schneller als es der Mensch bei der Menge an Informationen könnte. Dafür muss die KI allerdings vorher die richtige Bedeutung der Worte gelernt haben. Das ist nicht immer einfach. Wir verwenden KI beispielsweise dafür, die Webseiten von Tausenden von Unternehmen zu scannen und automatisch zu kategorisieren“, erläutert ZEW-Ökonom Jan Kinne. Wie genau Künstliche Intelligenz in diesem Bereich funktioniert und welche Chancen und Risiken sich daraus ergeben, können die Besucherinnen und Besucher am interaktiven ZEW-Exponat an Bord der MS Wissenschaft erfahren.

Alle an Bord! Station in Mannheim

Besucher/innen können sich am ZEW-Bildschirmexponat zu KI informieren
Im September können Besucherinnen und Besucher in Mannheim am ZEW-Exponat lernen wie Künstliche Intelligenz funktioniert.

In Mannheim geht die MS Wissenschaft vom 2. bis 5. September 2019 an der Rheinpromenade auf dem Lindenhof vor Anker. Die schwimmende Ausstellung ist zentraler Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgerufenen Wissenschaftsjahres 2019 „Künstliche Intelligenz“. Die Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft gibt den Besucher/innen anhand zahlreicher Exponate zum Ausprobieren und Mitmachen einen Einblick in dieses spannende Thema und zeigt, wo in Deutschland an und mit künstlicher Intelligenz geforscht wird. Das Angebot richtet sich insbesondere an Schulen, Jugendliche sowie Familien. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei. Sie ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Datum

16.05.2019

Kontakt

Pressereferentin

Tel.: +49 0621 1235-133

sabine.elbert@zew.de