Mit der 2001 Rentenreform, welche die öffentliche Berufsunfähigkeitsrente durch die Erwerbsminderungsrente ersetzt hat, erlebte der private BU-Markt eine große Expansion. Dieses Projekt analysiert das Zusammenspiel zwischen privater Absicherung der Arbeitskraft und der Ausgestaltung der Sozialversicherung. Im Zentrum dieser Frage steht, wie die zwei Eigenschaften der Sozialversicherung (Leistung, Aufnahmekriterium), die Nachfrage nach privater Versicherung beeinflussen und welches duale System hier eine optimalere Verteilung unter Wohlfahrtsgesichtspunkten verspricht. Dies hat einen direkten Bezug zur Frage der „Verteilungsgerechtigkeit“, weil der private Markt sich seine Kunden aussuchen kann und die schwächsten Mitglieder der Gesellschaft u.U. keine Versicherung kaufen können.
Diese Fragen beantworte ich im Rahmen eines dynamischen Haushaltsmodells auf Grundlage öffentlicher Daten (SIAB, EVS) und den Vertragsdaten eines der größten Deutschen Versicherungsunternehmens, das auf dem privaten Markt tätig ist. Da diese Daten einmalig sind, bin ich der erste, der diese Fragen untersuchen kann.

Projektzeitraum

01.06.2020 - 31.05.2021

Kontakt
Projektteam

Sebastian Seitz