Ziel dieses Projekts ist es, ein Gesamtkonzept für das Contracting-Geschäft der MVV zu erarbeiten. Dabeisoll einerseits eine Empfehlung dafür gegeben werden, in welchem Rahmen die Contracting-Aktivitäteninnerhalb des Unternehmens integriert werden sollen. Zum anderen wird das Projekt eine Entscheidungshilfe fürkonkrete Projektvorhaben sein. Anhand verschiedener Kriterien (Marktsegment, Einsparpotential,Investitionsvolumen, Risiken etc.) soll es möglich sein, zu einem konkreten Projektvorhaben die passendeGestalt des Contracting-Angebots zu ermitteln.Projektverlauf:Die Untersuchungen im Rahmen dieses Projekts konzentrierten sich auf den Bereich derGemeindeversorgung. Hier wurden für den wirtschaftlich interessanten Bereich der Blockheizkraftwerke (z.B.für Hallenbäder, Neubaugebiete etc.) Marktpotentiale ermittelt und Contracting-Modelle untersucht, die eineErschließung dieser Potentiale ermöglichen.Die Untersuchungen wurden teilweise empirisch bei Gemeinden im Gasversorgungsbereich der MVVuntersucht. Dabei wurden die Aktivitäten und Interessen der jeweiligen Gemeinden im Bereich der rationellenEnergienutzung (Schwerpunkt: Blockheizkraftwerke) sowie mögliche Kooperationsmodelle mit der MVVuntersucht. Weiterhin wurden grundsätzlich mögliche Modelle untersucht, die für eine konkrete Ausgestaltungvon Contracting-Projekten eines Versorgungsunternehmens wie MVV in Frage kommen.

Zuwendungsgeber

Mannheimer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Mannheim, DE

Projektzeitraum

01.03.1994 - 01.05.1995

Kontakt
Projektteam

Dr. Olav Hohmeyer (Leitung)
Dr. Wolfgang Bräuer