Ergänzend zu einem DFG-Projekt soll der Funktionsmechanismus von Corporate Governance in Deutschland empirisch analysiert werden. Denn Corporate Governance, also das komplexe System aus gesetzlichen, institutionellen und marktlichen Kräften, durch das Unternehmen gesteuert werden, ist durch die ökonomische Theorie, besonders aber durch empirische Analysen nur unbefriedigend geklärt. In der ersten Phase des Projektes stand der Aufbau einer Datenbank im Vordergrund, die speziell für die Analyse von Corporate Governance in Deutschland geeignet ist. Dies ist eine zentrale Aufgabe, da eine solche Datenbank bisher für Deutschland nicht existiert. Erste deskriptive, methodische, aber auch ökonometrische Analysen wurden anhand der neuen Firmendatenbank bereits durchgeführt und dokumentiert. In der zweiten Phase des Projektes wird die Firmendatenbank vollständig ausgebaut und daraus wichtige Maßzahlen berechnet. Auf deren Grundlage sollen dann eine Reihe ökonometrischer Analysen durchgeführt werden: Was sind die Gründe für den Marktaustritt und das Wachstum von Unternehmen? Was sind die Ursachen und Konsequenzen freundlicher Übernahmen von Unternehmen? Wo liegen die Unterschiede zu feindlichen Übernahmen? Welche internen und externen Governance-Mechanismen sichern den kontinuierlichen Erfolg von Unternehmen? Welche sorgen für den Marktaustritt ineffizienter Firmen? Alle Studien dienen dem Ziel dieses Projektes, die Funktionsweise der Unterneh-menskontrolle in Deutschland besser zu verstehen. Größter Wert wird dabei auf die klare ökonometrische Identifikation, d.h. die korrekte Methodik, der Wirkungsweise der einzelnen Governance-Mechanismen gelegt. Wirtschaftspolitische Implikationen ergeben sich bezüglich der deutschen und europäischen Wettbewerbspolitik sowie einer Reform der Unternehmensverfassung. Auch soll ein besseres Verständnis der Rolle institutioneller Investoren die Diskussion um das System der deutschen Alterssicherung anreichern.

Ausgewählte Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Köke, Jens (2002), Determinants of Acquisition and Failure: Evidence from Corporate Germany, Structural Change and Economic Dynamics 13(4), 457-484.

Köke, Jens und A. Börsch-Supan (2002), An Applied Econometricians' View of Empirical Corporate Governance Studies, German Economic Review 3 3, 295-326.

Börsch-Supan, Axel und Jens Köke (2002), An Applied Econometrician's View of Empirical Corporate Governance Studies, German Economic Review 3(3), 295-326.

Januszewski, Silke, Jens Köke und Joachim Winter (2002), Product Market Competition, Corporate Governance and Firm Performance: An Empirical Analysis for Germany, Research in Economics 56(3), 299-332.

Monographien, Beiträge in Sammelbänden

Köke, Jens (2002), Corporate Governance in Germany, LLL:citation.label.volume 17, Physica-Verlag, Heidelberg/New York.

Projektzeitraum

01.03.1998 - 31.12.2001

Kontakt
Projektteam

Prof. Axel Börsch-Supan (Leitung)
Dr. Jens Köke