Das Projekt soll auf Basis der Mikrodaten des ZEW-Finanzmarkttests einen so genannten Disagreement-Indikator entwickeln und wissenschaftlich fundieren. Ein Disagreement-Indikator bildet den Grad der Uneinigkeit unter einer Personengruppe (hier: den deutschen Finanzmarktexperten) über eine bevorstehende Entwicklungen (hier: diejenige des deutschen Aktienmarkts) ab. Im ersten Schritt wollen wir überprüfen, inwiefern sich ein Uneinigkeitsindikator zur Vorhersage nachfolgender Entwicklungen am Aktienmarkt eignet. Im zweiten Schritt wollen wir herausarbeiten, welche ökonomischen Phänomene durch den Uneinigkeitsindikator abgebildet werden.