Die steuerliche Abschreibung (Absetzung für Abnutzung - AfA) von Wirtschaftsgütern bemisst sich nach deren betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer. Als Hilfsmittel für die Schätzung der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer hat das Bundesministerium der Finanzen Abschreibungstabellen herausgegeben. Im Zusammenhang mit dem Steuersenkungsgesetz hat das BMF die degressive Abschreibung für bewegliche Wirtschaftsgüter eingeschränkt. Zeitgleich wurden die steuerlichen Abschreibungstabellen überarbeitet und nach Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder unter Beteiligung der Fachverbände der Wirtschaft die Tabelle für allgemein verwendbare Anlagegüter mit verlängerten Nutzungsdauern veröffentlicht. Nicht zuletzt aus diesem Grund wird die Frage, inwieweit das gegenwärtige Abschreibungsregime noch zeitgemäß ist, seit einiger Zeit heftig diskutiert und eine Änderung der gegenwärtigen Rechtslage gefordert. Vor diesem Hintergrund ist die Zielsetzung des Projektes, Anforderungen an steuerliche Abschreibungsvorschriften zu formulieren, die im modernen Wirtschaftsleben sachgerecht sind. Dazu werden zum einen die steuerlichen Abschreibungsvorschriften für die Absetzung für Abnutzung unter Berücksichtigung der entsprechenden handelsrechtlichen Bestimmungen mit besonderer Berücksichtigung international üblicher Methoden (US-GAAP, International Accounting Standards) in rechtlicher und betriebswirtschaftlicher Hinsicht untersucht. Es sollen aber auch steuerpolitische und volkswirtschaftliche Erwägungen berücksichtigt werden. Daher wird zum anderen die Frage aufgegriffen, welche Anforderungen an moderne Abschreibungsvorschriften zu stellen sind, die den Standort Deutschland attraktiv erscheinen lassen, keinen Subventionscharakter haben und einfach zu handhaben sind. Zu diesem Zweck werden die Abschreibungsbestimmungen verschiedener Länder innerhalb der EU sowie einer weiteren wichtigen Industrienation (USA) herausgearbeitet und sowohl qualitativ als auch in ihren quantitativen Auswirkungen auf die steuerliche Bemessungsgrundlage sowie die effektive Steuerbelastung von Unternehmen verglichen.

Projektzeitraum

01.10.2001 - 31.10.2002

Kontakt
Projektteam

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otto H. Jacobs (Leitung)
Prof. Dr. Andreas Oestreicher (Leitung)
Dr. Christoph Spengel (Leitung)
Rico Hermann
Oliver Voss