Neue IKT-Anwendungen wie Cloud Computing oder Big Data Analytics, Video on Demand, eHealth oder eGovernment profitieren vom exponentiellen Wachstum der Rechen- und Speicherkapazität, erfordern jedoch auch immer leistungsfähigere Internetinfrastrukturen. Wirtschaft und Politik erwarten vom Ausbau neuer Internetinfrastrukturen und von der Verbreitung darauf basierender Anwendungen Innovationsimpulse sowie hohe Produktivitäts-, Wachstums- und Beschäftigungspotenziale.

Das Ziel des Projekts ist es daher, einen grundlegenden mehrdimensionalen Überblick über die gegenwärtige empirische Literatur zur ökonomischen Bedeutung von Breitbandnetzen zu geben. Ein solcher Überblick unterstützt Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Politik dabei, die notwendigen Investitionsentscheidungen evidenzbasiert zu treffen.

Ausgewählte Publikationen

Beiträge in referierten Fachzeitschriften

Bertschek, Irene, Wolfgang Briglauer, Kai Hüschelrath, Benedikt Kauf und Thomas Niebel (2015), The Economic Impacts of Broadband Internet: A Survey, Review of Network Economics 14 (4), 201-227. Download

Discussion Papers und Working Papers

Bertschek, Irene, Wolfgang Briglauer, Kai Hüschelrath, Benedikt Kauf und Thomas Niebel (2016), The Economic Impacts of Telecommunications Networks and Broadband Internet: A Survey, ZEW Discussion Paper No. 16-056, Mannheim. Download

Auftraggeber

Förderkreis Wissenschaft und Praxis am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung e.V. , Mannheim , DE

Projektzeitraum

01.01.2016 - 31.10.2016

Kontakt
Projektteam

Dr. Thomas Niebel (Leitung)
Prof. Dr. Irene Bertschek
Dr. Wolfgang Briglauer
Prof. Dr. Kai Hüschelrath

Bereiche

Digitale Ökonomie · Wettbewerb und Regulierung