Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz hat den "Merkur" erhalten – die höchste Auszeichnung der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart. Mit dem Merkur-Preis, benannt nach dem Schutzpatron der Gewerbetreibenden, ehrt die IHK Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die Wirtschaft in Baden-Württemberg, Deutschland und Europa verdient gemacht haben. Dr. Herbert Müller, Präsident der IHK Region Stuttgart, überreichte Franz die Auszeichnung am 20. November 2012 in Stuttgart. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Präsentation des Jahresgutachtens 2012/13 des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung statt.

Der Merkur-Preis würdigt das lebenslange Engagement von Franz in Forschung, Lehre und wirtschaftspolitischer Beratung. Sein großer Einsatz als Professor für Volkswirtschaftslehre unter anderem an den Universitäten Stuttgart, Konstanz und Mannheim, seine herausragende Arbeit als Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und seine Expertise als langjähriges Mitglied und Vorsitzender des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung seien beispielgebend, erklärte Müller in seiner Laudatio. 

"Es ist Prof. Franz ein großes Anliegen, mit seinen wissenschaftlich fundierten Einschätzungen zu wirtschaftlichen Entwicklungen an die Politik heranzutreten, sie für kritische Themen zu sensibilisieren und Lösungsansätze zu vermitteln", sagte Müller. Darüber hinaus sei die Arbeit des ZEW unter Leitung von Prof. Franz eine wichtige Grundlage unternehmerischer Planung. So seien beispielsweise Prognosen zu Wachstum und Konjunktur sowie Untersuchungen zu Finanz- und Arbeitsmärkten von großem Interesse für die Wirtschaft.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Franz, Jahrgang 1944, ist  Präsident des ZEW in Mannheim, Professor für Volkswirtschaftlehre an der Universität Mannheim und langjähriges Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Seit März 2009 ist Franz Vorsitzender des Sachverständigenrats.

Franz forscht insbesondere auf den Gebieten der Arbeitsmärkte und der makroökonomischen Volkswirtschaftslehre. Neben zahlreichen Büchern und wissenschaftlichen Beiträgen in diesen Bereichen gehört insbesondere sein Lehrbuch "Arbeitsmarktökonomik"  zu den Standardwerken der Arbeitsmarktforschung in Deutschland.

Datum

21.11.2012

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de