Das ZEW Mannheim erhält bereits zum dritten Mal das Prädikat TOTAL E-QUALITY, in diesem Jahr mit der Zusatzauszeichnung für Diversität. Das Institut erhielt die Auszeichnung der Jury für seine erfolgreiche Gleichstellungspolitik, durch gut institutionalisierte Strukturen zur Umsetzung von Gleichstellung und dem fortwährenden Einsatz für mehr Chancengleichheit.

Gruppenbild mit ZEW-Geschäftsführer Thomas Kohl, Gleichstellungsbeauftragte Prof. Dr. Bettina Peters und Leiterin des Servicebereichs Zentrale Dienstleistungen Doris Brettar (von links nach rechts).
Das ZEW Mannheim erhält zum dritten Mal das Prädikat TOTAL E-QUALITY, in diesem Jahr mit der Zusatzauszeichnung für Diversität.

„Diversität bedeutet für uns eine größtmögliche Vielfalt in jeder denkbaren Ausprägung und ist zugleich notwendige und gewollte Voraussetzung als erfolgreiches Forschungsinstitut. Dies leben und stärken wir am ZEW aktiv. Wir fördern und integrieren Beschäftigte unterschiedlichen Alters, Glaubens, Geschlechts, sexueller Identität und aller Nationalitäten. Daher freuen wir uns sehr über die Bestätigung durch die erneute Verleihung des TOTAL E-QUALITY-Prädikats“, erklärt ZEW-Geschäftsführer Thomas Kohl.

Innovative Personalmanagement-Projekte erfolgreich vorangetrieben

Die neuen Leitbilder zur Gleichstellung, Diversität und Rekrutierung sowie der Code of Conduct zu Familienfreundlichkeit wurden laut Jurybegründung äußerst engagiert weiterentwickelt, die Handlungsfelder Personalbesetzung, -entwicklung sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind gut aufgestellt. Neu implementierte Maßnahmen wie die Einführung eines gendersensiblen Bewerbungsmanagementsystems oder verstärkte aktive Rekrutierung von Frauen für Leitungspositionen zeugen von einem nicht nachlassenden Einsatz des ZEW für mehr Chancengleichheit. Als besonders innovativ bewertet die Jury das geplante Pilotprojekt zum Thema Blind Recruitment. Hierbei ist das Ziel, den Auswahlprozess möglichst weit von subjektiven Einflüssen zu lösen und zu prüfen, ob Chancengleichheit durch anonymisierte Bewerbungen erhöht werden kann.

Der Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e.V. verfolgt das Ziel, Chancengleichheit zu etablieren und nachhaltig zu verankern und honoriert praktizierte Chancengleichheit in Organisationen. Das ZEW wurde erstmals im Jahr 2015 mit dem Prädikat ausgezeichnet. In diesem Jahr erhielten 60 Organisationen die Auszeichnung, davon 36 mit dem Add-On Prädikat für Diversität.

Datum

26.10.2021