Die ITK-Branche gehört zu den innovativsten Branchen in Deutschland, 7 Prozent des Umsatzes wird in Innovationsprojekte gesteckt. Auch international ist Deutschland ein führender Technologiestandort für ITK (Informations- und Kommunikationstechnologien), 12 Prozent aller ITK Patente stammen aus Deutschland. Als Querschnittstechnologie bieten ITK zudem zahlreiche Impulse für Innovationen in anderen Branchen: Rund 40 Prozent der innovativen Unternehmen haben in diesem Jahr ITK-basierte Innovationen eingeführt. Die Studie verdeutlicht die zentrale Rolle von ITK für den Innovationsstandort Deutschland. Sie zeigt die Chancen auf, die neue Innovationstrends wie Cloud Computing, leistungsfähigere Internetanschlüsse und intelligente Netze für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Dienste und für die Lösung gesellschaftlicher Zukunftsaufgaben bieten.

Die Studie wurde vom ZEW im Auftrag des BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien) zur Vorbereitung des 5. Nationalen IT-Gipfels am 7. Dezember in Dresden durchgeführt und dort präsentiert.

Download der Studie

Ansprechpartner:
Dr. Christian Rammer
Telefon: +49/621/1235-184, E-Mail: rammer@zew.de
Dr. Irene Bertschek
Telefon: +49/621/1235-178, E-Mail: bertschek@zew.de

Datum

07.12.2010

Kategorie

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de