Bei seiner außerordentlichen Mitgliederversammlung am 5. Februar 2020 hat der „Förderkreis Wissenschaft und Praxis am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung e.V.“ seine Umbenennung beschlossen. Der Verein, der sich die Förderung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Praxis zum Ziel gesetzt hat, führt künftig den Namen „ZEW – Förderkreis Wissenschaft und Praxis e.V.“.

Der Vorstand des Förderkreises hat die anwesenden Mitglieder des Weiteren darüber informiert, dass, wie auf der Mitgliederversammlung im Dezember 2019 bereits beschlossen, die Förderung von zwei Projekten des ZEW Mannheim aus Mitteln des Vereins bewilligt wurde. Das eine hat die Entwicklung einer Renteninformationsplattform zum Ziel und wird von Prof. Dr. Tabea Bucher-Koenen, Leiterin des Forschungsbereichs „Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement“ geleitet. Das andere Projekt bearbeitet Dr. Sarra Ben Yahmed aus dem Forschungsbereich „Arbeitsmärkte und Personalmanagement“. Sie erforscht die Auswirkungen auf Aufstiegschancen, Gehalt und Familienplanung, wenn Frauen in hochqualifizierten Jobs familienbedingt ihre Arbeitszeit reduzieren.

Auch das interessante Veranstaltungsangebot des ZEW Mannheim lässt sich nur dank der Unterstützung des Förderkreises in dieser Vielfalt realisieren. So konnte der Förderkreisvorstand über stark nachgefragte Veranstaltungen aus jüngster Zeit berichten mit Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, mit dem Vorsitzenden der Wirtschaftsweisen, Prof. Dr. Dr. h.c. Christoph M. Schmidt sowie Prof. Dr. Sabina Jeschke, Leiterin des Vorstandsressorts Digitalisierung und Technik der Deutsche Bahn AG. Und auch die gut besuchte Neujahrsvorlesung von ZEW-Präsident Prof. Achim Wambach, Ph.D., wurde vom Förderkreis unterstützt.

Datum

05.02.2020

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de