Vom 25. bis 26. Juni 2012 trafen sich rund 60 Energieexperten bei der "Energy Conference 2012" am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim. Wissenschaftler sowie Experten aus Unternehmen und Organisationen diskutierten zwei Tage lang über den Wettbewerb auf dem Elektrizitätsmarkt, über die Regulierung der Energiemärkte, über Elektrizitätskosten und über Neuheiten sowie Investitionsmöglichkeiten in der Energiebranche.

Die internationale Konferenz wurde vom Leibniz-WissenschaftsCampus MaCCI organisiert. MaCCI ist ein gemeinsames, interdisziplinäres Projekt des ZEW und der Fakultät für Rechtswissenschaften und Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim.

Als Hauptredner sprachen im Plenum Jochen Homann (Präsident der Bundesnetzagentur in Deutschland), Michael Pollitt (University of Cambridge), Frank A. Wolak (Stanford University) und Michael Waterson (University of Warwick).

Neben zahlreichen Workshops zu den Entwicklungen auf den Energiemärkten gab es eine Podiumsdiskussion, moderiert von Georg Licht, mit Stephanie von Ahlefeldt (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie), Jochen Kreusel (ABB AG), Gabriele Riedmann de Trinidad (Deutsche Telekom AG) sowie Carla Seidel (BASF SE), die sich unter dem Titel "Smart Grid Challenges" mit der Thematik intelligenter Netze beschäftigte.

Datum

26.06.2012

Kategorie

Kontakt

Referentin Online-Kommunikation

Tel.: +49 (0)621 1235-322

yvonne.braeutigam@zew.de