Bruno Rodrigues war vom 28. bis 30. Januar 2015 als Gastwissenschaftler in der Forschungsgruppe "Internationale Verteilungsanalysen" am ZEW. Er ist Doktorand beim Bureau d’Économie Théorique et Appliquée an der Universität Straßburg, FR. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Entscheidungsmodelle und der Ökonometrie. Während seines Aufenthalts forschte er gemeinsam mit ZEW-Wissenschaftlern an einem DFG-Projekt zu den Auswirkungen von Familienpolitik auf die Bildung, das Arbeitsangebot und die Geburtenrate.